Tennis

Halle und Queen’s werden 500er-Turniere

SID
© Witters/ Uwe Speck - GEPA pictures

Die Spieler können ab 2015 mehr Punkte in der längeren Rasensaison sammeln.

Viel wurde darüber spekuliert, nun ist es offiziell. Das Rasenturnier in Halle, die Gerry Weber Open, gehört ab 2015 zur Kategorie der 500er-Turniere auf der ATP World Tour. Das gab die ATP am Freitag in einer Pressemitteilung bekannt. Auch der Status des parallel stattfindenden Rasenturniers im Londoner Queen`s Club wird zu einem 500-er-Turnier aufgewertet.

„Das ist ein sehr stolzer Moment für uns und eine klare Reflketierung des Erfolgs der Gerry Weber Open in den letzten beiden Dekaden. Die ATP hat sowohl unseren Einsatz als auch unsere Innovationen in den letzten 21 Jahren geehrt. Wir sind hoch erfreut, dass wir in die 500er-Kategorie der ATP World Tour eintreten. Wir haben eine entscheidende Rolle bei der Anhebung der Bedeutung von Rasentennis im internationalen Tenniskalender gespielt. Wir freuen uns auf viele weitere erfolgreiche Jahre“, sagte Ralf Weber, Turnierdirektor in Halle.

Status von anderen 500er-Turnieren bleibt

Möglich wurde dieser Schritt auch durch die Ausdehnung der Rasensaison. Ab 2015 gibt es zwischen den French Open und Wimbledon eine dreiwöchige Zeitspanne, sodass der Rasensaison eine größere Bedeutung zukommt. Die Aufwertung von Halle und Queen’s hat keine Auswirkungen auf die anderen 500er-Turniere, die alle ihren Status behalten. Zu den 500er-Turnieren gehören die Turniere in Rotterdam, Dubai, Rio de Janeiro, Acapulco, Barcelona, Hamburg, Washington, Tokio, Peking, Valencia und Basel.

Zudem wurde beschlossen, das Preisgeld in der 500er-Turnierserie erheblich zu erhöhen. In den nächsten fünf Jahren wird das Preisgeld von 17,6 Millionen US-Dollar auf 30,8 Millionen US-Dollar steigen. Die Regelung zur Einbringung von 500er-Turniere bleibt unverändert. Die Spieler, die an der 500er-Turnierserie verpflichtet sind, müssen vier Turniere in die Weltrangliste einbringen, eines davon nach den US Open. (Text: cab; Foto: GEPA pictures)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung