Kein Österreicher auf der Schutzliste

Von APA
Montag, 19.06.2017 | 09:43 Uhr
Vanek könnte bei Las Vegas landen
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Alle drei NHL-Österreicher könnten in Las Vegas landen. Thomas Vanek (Florida Panthers), Michael Grabner (New York Rangers) und Michael Raffl (Philadelphia Flyers) wurden von ihren Klubs nicht auf die Schutzliste (protected list) für den Expansions-Draft wegen des Einstiegs der Las Vegas Golden Knights gesetzt.

Jeder der 30 Klubs musste am Sonntagabend eine Liste von sieben Stürmer, drei Verteidigern und einem Torhüter oder acht Feldspielern und einem Torhüter veröffentlichen, die sie vor einem Transfer zu den Golden Knights schützen. Von den restlichen Spielern muss Las Vegas bis Mittwoch jeweils einen Spieler pro Club auswählen. Die Liste der von Las Vegas gewählten Spieler wird am Mittwoch (21. Juni) veröffentlicht.

Das österreichische Stürmer-Trio findet sich nicht auf der Schutzliste und könnte daher in der kommenden Saison beim Neueinsteiger spielen, falls sich die Golden Knights dafür entscheiden. Der Club aus Nevada mit dem Ritterhelm als Logo stellt die 31. Mannschaft in der Liga. Die Eintrittsgebühr in die NHL betrug 500 Millionen Dollar.

Alle Infos zur NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung