Wintersport

Felix Neureuther wird TV-Experte bei der ARD

Von SPOX Österreich
Felix Neureuther

Jetzt ist es offiziell: Fan-Liebling Felix Neureuther wird TV-Experte bei der ARD und folgt damit Maria Höfl-Riesch, die nach fünf Jahren ihren Abschied ankündigte.

Sein Debüt feiert Neureuther schon beim Welt-Cup-Aufakt in Sölden am 26. und 27. Oktober.

Felix Neureuther: "Hoffentlich nicht schulmeisterlich"

"Ich kenne keine Sportart, in der es so viele gute Typen gibt wie im alpinen Skisport. Leider sind sie zwangsweise alle maskiert. Ich möchte gerne die Menschen dahinter zeigen mit ihren besonderen Geschichten", sagt der 35-Jährige über seinen neuen Job.

"Natürlich wird die skisportliche Analyse nicht zu kurz kommen - aber hoffentlich nicht schulmeisterlich, sondern aufbauend und fair, menscheln soll es immer", so Neureuther weiter.

BR-Sportchef freut sich über Neureuther-Engagement

BR-Sportchef Christoph Netzel sieht in Neureuther einen Publikumsliebling, der "den Siebenjährigen genauso begeistert wie dessen 77-jährige Oma".

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky fügt hinzu: "Aufgrund seiner eigenen langen sportlichen Karriere, in der er viel Auf und Ab erlebte, kann er sich in die verschiedensten Situationen fühlen und denken. Mit seiner Erfahrung gepaart mit seinem enormen Hintergrundwissen und seiner sympathischen Art wird es ihm gelingen, unseren Zuschauern tiefe, spannende und persönliche Einblicke in die Welt des Alpin-Sports zu geben."

Neben seiner Expertentätigkeit im Alpin-Bereich wird Neureuther auch der BR-Sportredaktion für die Bereiche Fernsehen, Hörfunk und Online angehören, dabei soll er unter anderem auch im Fußball zum Einsatz kommen. Seinen Fernseheinstand soll der fünfmalige WM-Medaillengewinner bereits am Sonntag in der Sendung Blickpunkt Sport (BR/21.45 Uhr) geben.

Felix Neureuther: Seine größten Erfolge

Sein Debüt im Weltcup-Zirkus gab Neureuther am 4. Januar 2003 beim Riesenslalom in Kranjska Gora (Slowenien). Dort schied er aber im ersten Lauf aus. Das sind seine größten Erfolge:

  • WM-Gold 2005 (Team)
  • WM-Silber 2013 (Slalom)
  • WM-Bronze 2013 (Team)
  • 13 Einzel-Weltcupsiege
  • zwei Team-Weltcupsiege
  • ein Europacupsieg
  • neun Mal deutscher Meister

2004 und 2013 wurde Neureuther mit dem Sportpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung