Wintersport

Tessa Worley: Knie-Sanierung nach Saisonende - OP erfolgreich

Von SPOX Österreich
Tessa Worley wurde erfolgreich operiert.
© GEPA

Tessa Worley hat sich nach ihrem Saisonende am Dienstag einer Operation an ihrem rechten Knie unterzogen. Die vierfache Weltmeisterin trug bereits über die gesamte Saison eine Verletzung mit sich, wartete aber mit dem Eingriff zu, um nicht allzu viele Weltcup-Rennen zu verpassen.

"Kleine Inspektion nach der Saison", schrieb die Französin auf Instagram. "Ab in den Urlaub!" Worley bedankte sich zudem bei der medizinischen Abteilung des französischen Skiverbands, der es ihr ermöglichte, trotz eines Meniskusschadens an Rennen teilzunehmen.

Nachdem die Riesenslalom-Spezialistin den Saison-Auftakt in Sölden für sich entschieden hatte, kam sie beim Super-G von Lake Louise zu Sturz. Dabei dürfte sie sich die Knieverletzung zugezogen haben, sie musste rund drei Wochen pausieren.

Danach fuhr sie allerdings drei weitere Male aufs Podest und belegte in der Endabrechnung der Weltcup-Wertung im Riesenslalom den dritten Platz. Worley steht damit bei 13 Weltcup-Siegen und 15 weiteren Podestplätzen. In der Saison 2016/17 gewann sie die kleine Kristallkugel in ihrer Paradedisziplin.

Tessa Worley: Medaillen bei Großereignissen

JahrOrtDisziplinMedaille
2011Garmisch-PartenkirchenMannschaftGold
2011Garmisch-PartenkirchenRiesenslalomBronze
2013SchladmingRiesenslalomGold
2017St. MoritzRiesenslalomGold
2017St. MoritzMannschaftGold
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung