Wintersport

Stefan Horngacher bestätigt Abschied von Polens Skisprungteam – Chancen auf DSV-Engagement "sehr hoch"

Von APA
Stefan Horngacher
© GEPA

Der Tiroler Stefan Horngacher hört als Chefcoach der polnischen Skispringer auf. Das erklärte der 49-Jährige am Sonntag im slowenischen Planica der ARD.

"Ich habe mich entschieden, meinen Vertrag nicht zu verlängern. Es gibt Gespräche mit dem DSV, die dauern an. Die Chancen stehen sehr hoch", sagte Horngacher.

Sein Landsmann Werner Schuster beendet sein Engagement als DSV-Tainer nach der laufenden Saison. Seit Schuster Anfang Februar sein Aus nach elf Jahren in Deutschland erklärt hatte, galt Horngacher, der vor seinem Cheftrainer-Posten als Assistent von Schuster beim DSV gearbeitet hatte, als einziger und logischer Kandidat für die Nachfolge.

Der Sportliche Leiter des DSV, Horst Hüttel, erklärte, man sei bereits auf der Zielgeraden. "Leider sind wir noch nicht soweit durch", sagte Hüttel. Eine Entscheidung könnte aber in der kommenden Woche bereits fallen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung