Wintersport

Wilder Abflug in Kitzbühel: Alexander Köll stürzt auf der Streif schwer

Von SPOX Österreich
Alexander Köll stürzte schwer
© GEPA

Dramatische Szenen bei der Abfahrt der Herren in Kitzbühel: Der Österreicher Alexander Köll - für Schweden am Start - wird von der Streif übel abgeworfen.

Eingangs eines Rechtsschwungs verschneidet es ihm den Ski. Köll kommt bei recht hohem Tempo zu Fall, fliegt über eine Bodenwelle und ist für mehrere hundert Meter nur Passagier - ehe er nahe der Fangnetze zum Liegen kommt.

Anfangs liegt Köll regungslos im Schnee, Helfer eilen herbei - das Rennen ist lange unterbrochen. Schließlich wird der 28-Jährige mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus transportiert. Über seinen Gesundheitszustand ist noch nichts bekannt.

Der schwedische Alpinchef Tommy Eliasson Winter ist besorgt. "Wir machen uns Sorgen, wissen im Moment nichts. Ich konnte noch keinen Kontakt aufnehmen. Es sah aber so aus, als wäre er bei Bewusstsein gewesen. Es ist nie gut, bei 100 km/h auf eine Eisplatte zu stürzen", wird der Schwede von Aftonbladet zitiert.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

 

Kitzbühel: Die letzten Abfahrts-Sieger auf der Streif

JahrSieger
2019Dominik Paris (ITA)
2018Thomas Dreßen (GER)
2017Dominik Paris (ITA)
2016Peter Fill (ITA)
2015Kjetil Jansrud (NOR)
2014Hannes Reichelt (AUT)
2013Dominik Paris (ITA)
2012Didier Couche (SUI)
2011Didier Couche (SUI)
2010Didier Couche (SUI)
2009Didie Defago (SUI)
2008Didier Couche (SUI)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung