Wintersport

Skispringen: Kasache crasht im Auslauf der Bergisel-Schanze in Innsbruck

Von SPOX Österreich
Vierschanzentournee
© GEPA

Der Kasache Sabirzhan Muminov hat im Probedurchgang zur Qualifikation beim dritten Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck für eine Schrecksekunde gesorgt. Der 24-Jährige unterschätzte das Tempo auf dem Gegenhang, krachte gegen die Werbebande und überschlug sich spektakulär.

Nachdem Muminov den zweiten Probe-Sprung ausließ, saß er in der Qualifikation wieder auf dem Bakken. Dort verpasste er mit einem Flug auf 92,5 Meter allerdings den Sprung in die Top-50 für den Hauptbewerb am Freitag. Dennoch lachte er glücklich in die TV-Kameras und freute sich, diesmal heil durch den Ausgang des Zielbereichs gegangen zu sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung