Wintersport

Ski Alpin: Patrick Küng verkündet sofortiges Karriereende

Von SPOX Österreich
Patrick Küng beendet seine Karriere.
© getty

Patrick Küng steht offenbar kurz vor seinem sofortigen Karriereende. Der Schweizer will bei einem Medientermin am Mittwochnachmittag die Öffentlichkeit von diesem Schritt informieren. Der 35-Jährige war erst beim Weltcuprennen am vergangenen Wochenende in Wengen gestürzt und zog sich dabei eine Gehirnerschütterung zu.

"Er traut sich nicht mehr, ans Limit zu gehen. Er hat eingesehen, dass es mit dieser Verunsicherung an Strecken wie Kitzbühel nur noch gefährlicher werden würde", wird ein Küng nahestehender Betreuer im Blick zitiert. Vor vier Jahren krönte sich Küng in Beaver Creek zum Abfahrts-Weltmeister. Danach musste er aber eine einjährige Pause aufgrund einer Patellasehnen-Verletzung einlegen. Anschließend schaffte er nie mehr richtig den Anschluss an die Weltspitze.

"Weil er nach seinem Trainingssturz am Lauberhorn eingesehen hat, dass er in dieser Verfassung mit weiteren Abfahrts-Starts seine Gesundheit gefährdet, hat er sich zum sofortigen Rücktritt entschieden", sagte ein Sprecher seiner Ausrüsterfirma.

Küng gewann in seiner Karriere zwei Weltcup-Rennen, im Dezember 2013 den Super-G von Beaver Creek sowie die Wengen-Abfahrt im Jänner 2014.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung