Wintersport

Karriere-Ende? Kryptische Aussagen von Felix Neureuther

Von SPOX Österreich
Felix Neureuther
© GEPA

Bereits im Vorfeld des Schladming-Slaloms gab der Deutsche Felix Neureuther kryptische Aussagen bezüglich seines Karriere-Endes von sich, nach seinen beiden Läufen beim Nightrace könnte es nun Gewissheit geben. Neureuther inszenierte eine kleine Abschieds-Show, verabschiedete sich vom Publikum.

Im ORF-Interview konnte er sich aber noch nicht zu einer klaren Ansage hinreißen lassen: "Es wird sich noch zeigen, ob das mein letztes Rennen hier in Schladming war. Ich muss auf meinen Körper hören. Er spricht schon seit Längerem mit mir. Ich werde bald die Entscheidung verkünden."

Felix Neureuther: "Ich bin schon lange am Kämpfen, körperlich..."

Dass der 34-jährige 13-fache Weltcupsieger physische Probleme hat, scheint aber klar: "Ich bin schon lange am Kämpfen, körperlich. Das macht sich hier in Schladming bemerkbar." Neureuther hatte im Laufe seiner Karriere immer wieder mit Rückenproblemen zu kämpfen, im November 2017 riss er sich das Kreuzband und verpasste damit die olympischen Spiele. Ob er die Weltmeisterschaft noch mitnimmt, lässt der Deutsche offen. Die Anzeichen verdichten sich aber, dass spätestens nach dieser Saison Schluss für den Sympathieträger ist. In Schladming holte Neureuther aber immerhin ein gutes Ergebnis: als Achter carvte er sich in die Top Ten, 3,23 Sekunden hinter Marcel Hirscher.

Das Ergebnis: Die besten 10 des Schladming-Slaloms

PlatzNameNationZeit
1.Marcel HirscherAUT1:44,81
2.Alexis PinturaultFRA+1,21
3.Daniel YuleSUI+1,60
4.Ramon ZenhäusernSUI+2,25
5.Marco SchwarzAUT+2,59
6.Albert PopovBUL+2,97
7.Marc DigruberAUT+3,10
8.Felix NeureutherGER+3,23
9.Dave RydingGBR+3,28
10.Christian HirschbühlAUT+3,29
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung