Wintersport

"Zu alt": Marcel Hirscher nimmt Rainer Pariasek aufs Korn

Von SPOX Österreich
Marcel Hirscher
© GEPA

Österreichs außerirdischer Ski-Star Marcel Hirscher hatte nach dem sechsten Platz und 77 Hundertstel Rückstand auf Sieger Zan Kranjec im Riesentorlauf sichtlich einiges zu grübeln. Seinen Interviewer Rainer Pariasek nahm er unmittelbar nach dem Rennen dennoch legendär aufs Korn.

"Ich glaube, ich habe das Ski fahren in zwei Tagen verlernt", ärgerte sich der 62-fache Weltcupsieger noch ein bisschen über sich selbst. Während Hirscher in Alta Badia eine Rekordzeit in den Schnee knallte und seine Konkurrenz förmlich demolierte, tat er sich in Saalbach sichtlich schwer. "So bitter und heftig ist es selten gelaufen, ich war komplett von der Rolle", gestand Hirscher.

Zwar habe es Probleme mit der Präparierung beim Ski gegeben, "aber ich muss auch meinen Beitrag dazu leisten", betonte der 29-Jährige im ersten ORF-Interview. "Da sieht man: Vor zwei Tagen Hero heute Zero, das ist schon krass."

Angesprochen auf seine Gründe, warum es diesmal mit einem Sieg nicht geklappt hat, gab Hirscher dem ORF-Moderator Rainer Pariasek eine süffisante Antwort: "Zu alt". Danach brachen beide in Gelächter aus, denn gehobenes Alter dürfte beim mit 29 Jahren doch immer noch recht frischen Hirscher kein Grund für eine kleine Niederlage sein. Experte Benjamin Raich vermutete Material-Probleme: "Im ersten Lauf hatte er zu viel Grip, im zweiten zu wenig. Da hat er eine falsche Entscheidung getroffen."

Riesentorlauf in Saalbach: Das Ergebnis im Detail

PlatzNameNationZeit
1.Zan KranjecSLO2:50,08
2.Loic MeillardSUI+0,19
3.Mathieu FaivreFRA+0,50
4.Stefan LuitzGER+0,58
5.Thomas FanaraFRA+0,72
6.Marcel HirscherAUT+0,77
7.Alexis PinturaultFRA+0,83
8.Henrik KristoffersenNOR+0,88
9.Luca De AliprandiniITA+1,48
10.Leif Kristian Netsvold-HaugenNOR+1,86
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung