Wintersport

Vierschanzentournee: ÖSV gibt Team bekannt

Von APA
Stefan Kraft ist bei der Viershcanzentournee dabei.
© GEPA

ÖSV-Cheftrainer Andreas Felder hat nach den zwei Kontinentalcup-Bewerben in Engelberg sein Aufgebot für die Vierschanzentournee der Skispringer komplettiert.

Der Tiroler nominierte am Freitag, einen Tag vor der Qualifikation in Oberstdorf, das Trio Markus Schiffner, Philipp Aschenwald und Manuel Fettner. Stefan Kraft, Michael Hayböck und Daniel Huber waren als Fixstarter festgestanden.

ÖSV: "Team hat sich herauskristallisiert"

"Diese drei haben sich ganz klar herauskristallisiert", erklärte der Sportliche Leiter Mario Stecher in Oberstdorf vor der Eröffnungspressekonferenz der ÖSV-Skispringer nach einem Telefonat mit Felder. Schiffner belegte in der Schweiz die Plätze eins und drei, Aschenwald gewann den zweiten Bewerb und Fettner wurde am Freitag Siebenter.

Bei der Tournee nicht dabei ist damit der bisherige Weltcup-Teilnehmer Clemens Aigner, der sich in Engelberg nicht im Vorderfeld platzierte.

Die Springen der Vierschanzentournee: Schanzen und Rekorde

OrtSchanzeSchanzenrekord (Jahr)
OberstdorfSchattenbergschanzeSigurd Pettersen (2003)
Garmisch-PartenkirchenGroße OlympiaschanzeSimon Ammann (2010)
InnsbruckBergiselschanzeMichael Hayböck (2015)
BischofshofenPaul-Außerleitner-SchanzeAndreas Wellinger (2017)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung