Wintersport

Stephanie Brunner verpasst bei Semmering-Riesenslalom das Podest - Vlhova siegt

Von SPOX Österreich
Stephanie Brunner schaffte am Semmering einen Top-Platz.
© GEPA

Stephanie Brunner hat im Riesenslalom am Semmering den Sprung aufs Podest knapp verpasst. Die Tirolerin belegte am Freitag als beste Österreicherin den vierten Platz (+0,64). Der Sieg ging an Petra Vlhova, die ihren fünften Weltcupsieg feierte - den ersten im Riesenslalom.

Platz zwei ging an Viktoria Rebensburg (+0,45), Dritte wurde Tessa Worley (+0,60). Anna Veith fiel nach einem starken ersten Lauf ein paar Plätze zurück und belegte Platz acht (+0,94), knapp hinter Ricarda Haaser (7./+0,90).

"Ich habe die Spuren teilweise nicht getroffen, mit einem vierten Platz bin ich aber auch zufrieden", sagte Brunner nach dem Rennen.

"Ich kam mit dem Radius im zweiten Lauf nicht ganz zurecht. Die Spuren waren zwar schwer zu bewältigen, aber es hat die verdiente Siegerin gewonnen", sagte Veith.

Die Halbzeitführende Mikaela Shiffrin musste sich letztlich klar geschlagen geben und mit Platz fünf (+0,66) bilanzieren. Hier geht's zum Endergebis des Riesentorlaufs.

Die Österreicherinnen müssen zwar weiter seit März 2016 auf einen Weltcup-Sieg im Riesentorlauf warten, präsentierten sich am Semmering aber mannschaftlich stark. Am Samstag folgt am Zauberberg ein Slalomrennen.

Alpiner Ski-Weltcup der Damen: Wer sind die Titelverteidiger?

DisziplinSiegerin
GesamtMikaela Shiffrin (USA)
AbfahrtSofia Goggia (ITA)
Super-GTina Weirather (LIE)
RiesentorlaufViktoria Rebensburg (GER)
SlalomMikaela Shiffrin (USA)
KombinationWendy Holdener (SUI)
Nationen-WertungÖsterreich
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung