Wintersport

Stefan Kraft stichelt gegen DSV-Adler: "Das geht gar nicht"

Von SPOX Österreich
Stefan Kraft sprang in Oberstdorf auf Platz drei.
© GEPA

Stefan Kraft hat zum Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf den dritten Platz belegt. Der ÖSV-Adler zeigte sich über den gelungenen Start erfreut, und stichelte sogleich ein wenig gegen die Konkurrenz.

"Das tut richtig gut, der zweite Sprung war wahrscheinlich der beste in der bisherigen Saison. Es macht hungrig auf mehr", sagte Kraft nach der Konkurrenz im Allgäu gegenüber dem ORF.

Mit nur 1,8 Punkten Rückstand geht Kraft nun in das zweite Springen, das am Montag mit der Qualifikation in Garmisch-Partenkirchen eröffnet wird. "Der Abstand ist gering, ich freue mich auf die nächsten Springen", wittert Kraft eine Möglichkeit, in der Gesamtwertung mitmischen zu können.

Stefan Kraft: "In Garmisch werde ich mich strecken"

Ein kleiner Dorn im Auge war dem 25-Jährigen allerdings der Umstand, dass mit Markus Eisenbichler ein Konkurrent aus dem deutschen Skispringer-Team mit Platz zwei vor ihm landete. "Das geht gar nicht", sagte Kraft mit einem Augenzwinkern, und schickte eine Kampfansage hinterher: "In Garmisch werde ich mich strecken, dass kein Deutscher mehr vor mir ist."

Dabei musste der DSV neben dem Erfolg von Eisenbichler auch zwei herbe Rückschläge einstecken. Mit Severin Freund (36., scheiterte an Naoki Nakamura) und Andreas Wellinger (39., gegen Markus Schiffner ausgeschieden) mussten zwei Asse im Team von Trainer Werner Schuster ihre Hoffnungen auf den großen Wurf bereits nach dem 1. Durchgang begraben.

Vierschanzentournee 2018/19: Zeitplan und Termine

DatumUhrzeitAustragungsortEvent
31.12.201814.00 UhrGarmisch-PartenkirchenQualifikation 2. Springen
01.01.201914.00 UhrGarmisch-Partenkirchen1. Durchgang
01.01.2019im AnschlussGarmisch-Partenkirchen2. Durchgang
03.01.201914 UhrInnsbruckQualifikation 3. Springen
04.01.201914 UhrInnsbruck1. Durchgang
04.01.2019Im AnschlussInnsbruck2. Durchgang
05.01.201917 UhrBischofshofenQualifikation 4. Springen
06.01.201917 UhrBischofshofen1. Durchgang
06.01.2019im AnschlussBischofshofen2. Durchgang

ÖSV-Trainer Andreas Felder: "Wichtig, dass es aufgegangen ist"

ÖSV-Skisprungtrainer Andreas Felder zeigte sich nach dem Tournee-Auftakt zufrieden. "Wenn keiner auf dem Stockerl steht, geht die Jammerei wieder los. Deshalb ist es sehr wichtig, dass es dem Stefan heute aufgegangen ist", sagte er.

Und weiter: "Auch der Daniel hat eigentlich einen guten Wettkampf heute geliefert. Wir müssen weiter daran arbeiten. Am Anfang sind wir recht ins Schleudern gekommen, das macht sich im Selbstvertrauen bemerkbar."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung