Wintersport

Skispringen: Michael Hayböck und Markus Schiffner zurück im ÖSV-Weltcup-Aufgebot

Von SPOX Österreich
Michael Hayböck und Markus Schiffner kehren in den Weltcup zurück.
© GEPA

Der ÖSV hat mit Michael Hayböck und Markus Schiffner zwei ÖSV-Adlern eine neue Chance im Weltcup der Skispringer gegeben. Beide Athleten stehen im Aufgebot für die Generalprobe zur Vierschanzentournee in Engelberg von Cheftrainer Andreas Felder.

"Wir haben in Norwegen einen soliden Trainingskurs unter größtenteils optimalen Bedingungen absolviert", wird Felder in einer Aussendung des ÖSV zitiert.

Andreas Widhölzl, der die zweite Trainingsgruppe der Skispringer leitet, hat Schiffner für Engelberg empfohlen. Der 26 Jahre alte Linzer zeigte zuletzt im Continental Cup mit Rang drei auf. "Wir trauen im zu, dass er sich im Weltcup beweisen kann", sagte Felder.

Andreas Felder über Michael Hayböck: "Hat Schritt nach vorne gemacht"

Während es für Schiffner die ersten Saison-Einsätze in der obersten Leistungsstufe sein werden, kehrt Hayböck nach verpasstem Wochenende in Nizhny Tagil (Russland) nach zweiwöchiger Pause wieder zurück.

Hayböck habe "im Einzeltraining wieder einen klaren Schritt nach vorne gemacht", sagte Felder. "Wir erwarten, dass er das auch im Wettkampf umsetzen wird."

Gregor Schlierenzauer wird nach seiner Degradierung in der Schweiz fehlen und Einzeltrainings einlegen. Neben Hayböck und Schiffner sind Clemens Aigner, Philipp Aschenwald, Manuel Fettner, Daniel Huber und Stefan Kraft in Engelberg dabei.

Weltcup in Engelberg: Das Programm

TagProgramm
Fr., 14. Dezember 2018Training, Qualifikation
Sa., 15. Dezember 2018Probedurchgang, Einzel-Wettkampf
So., 16. Dezember 2018Qualifikation, Einzel-Wettkampf

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung