Wintersport

Haver-Löseth zog sich Bruch im Knie und Meniskusverletzung zu

Von APA
Nina Haver-Löseth verletzte sich schwer
© GEPA

Die norwegische Skirennläuferin Nina Haver-Löseth hat sich am Samstag bei ihrem Sturz im Weltcup-Slalom am Semmering einen Bruch des Schienbeinkopfes im Knie und eine Meniskusverletzung zugezogen und wurde in Wien operiert.

Auf Instagram bedankte sie sich bei Arzt Sebastian Schützenberger und dessen Team im UKH Meidling.

"Leider ist das das Ende meiner Saison.... ich werde die nächsten zwei Monate auf Krücken verbringen", schrieb Haver-Löseth.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung