Wintersport

Christine Scheyer muss nach Kreuzbandriss Saison beenden

Von SPOX Österreich
Scheyer muss ihre Saison beenden.
© GEPA

Christine Scheyer hat sich am Sonntag im Super-G von Lake Louise wie befürchtet schwere Verletzungen im rechten Knie zugezogen. Wie eine MR-Untersuchung ergab, riss sich die 24-Jährige das Kreuzband und den Innenmeniskus, zudem zog sie sich eine Impressionsfraktur des Oberschenkels zu. Die Saison ist für Scheyer beendet.

Nachdem der Innenmeniskus eingeklemmt ist, wird ÖSV-Arzt Dr. Christian Hoser am Dienstag die Operation vornehmen und sofern es die Schwellung im Knie zulässt, auch gleich die vordere Kreuzbandplastik durchführen.

Für die Speed-Spezialistin ist das bereits die dritte Knieverletzung in ihrer noch jungen Karriere. Die Speed-Spezialistin feierte bislang einen Sieg im alpinen Weltcup. Im Jänner 2017 siegte sie bei der Heim-Abfahrt in Altenmarkt-Zauchensee.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung