Wintersport

ÖSV-Ass Katrin Ofner muss bis zum Jahresende pausieren

Von APA
Ofner fällt verletzt aus.
© GEPA

Ski Crosserin Katrin Ofner fällt nach einer Operation mindestens zwei Monate aus. Die Olympia-Neunte hatte bei einem Trainingssturz im September in Saas Fee einen Muskelabriss am Sitzbeinhöcker im rechten Oberschenkel erlitten.

Beim nun vorgenommenen Eingriff im Sanatorium Hochrum wurde der Muskel mit zwei Ankern wieder am Sitzbeinhöcker fixiert. Die 28-jährige Steirerin wird damit erst Mitte Dezember wieder das Schneetraining aufnehmen können und die sechs Weltcuprennen vor Weihnachten allesamt verpassen.

"Ich werde am Weg zurück nichts überstürzen und erst dann in den Weltcup einsteigen, wenn ich wieder topfit bin und vorne mitfahren kann. Wann das sein wird, wird mir mein Körper sagen", wurde Ofner in einer ÖSV-Aussendung am Mittwoch zitiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung