Wintersport

Felix Neureuther verlängerte Ausrüster-Vertrag bis 2022 - Start in Sölden fix

Von SPOX Österreich / APA
Neureuther fährt wohl bis 2022 weiter.
© getty

Felix Neureuther hat am Freitagabend ein "langfristiges Ziel" bekanntgegeben. Der Deutsche verlängerte den Vertrag mit seinem Ausrüster bis 2022 und möchte die Olympischen Winterspiele in Peking "nicht ausschließen". Einen Start beim Riesenslalom in Sölden am Sonntag (ab 10 Uhr im LIVETICKER) bestätigte er ebenfalls.

Wegen Rückenproblemen hatte Neureuther sein Training zuletzt stark einschränken müssen. Die Jahreszahl 2022 auf der Vereinbarung "ist nicht nur eine Zahl, damit da etwas steht", versicherte Neureuther, "Fakt ist, dass da ein längerfristiges Ziel dahinter ist".

In Peking wäre der beste deutsche Ski-Rennläufer knapp 38 Jahre alt. Neureuther schränkte ein, dass er selbstverständlich bis dahin gesund bleiben müsse "und die Familie mitspielt". Er ist Vater einer einjährigen Tochter.

Felix Neureuther: Start in Sölden fixiert

Am Samstagmittag hat sich Neureuther für ein Antreten im Weltcup-Riesentorlauf der Herren am Sonntag auf dem Rettenbachgletscher ob Sölden entschieden. Es ist sein erster Renneinsatz seit dem beim Training im November 2017 in den USA zugezogenen Kreuzbandriss, kurz davor hatte er den Slalom in Levi gewonnen.

Wegen der Wetterprognose mit reichlich Schneefall hat die Jury übrigens bereits entschieden, die Kurssetzung für das Herren-Rennen erst Sonntagfrüh vorzunehmen. Außerdem wird wie bei den Damen auf verkürzter Strecke vom Reservestart gefahren.

Felix Neureuther im Ski Alpin Weltcup

Podien1.2.3.
Slalom121413
Riesenslalom133
Super-Kombination010
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung