Wintersport

Felix Neureuther steht nach viermonatiger Verletzungspause wieder auf den Skiern

Von APA
Ski--Star Felix Neureuther hat seinen Kreuzbandriss überstanden
© GEPA

Felix Neureuther kann nach seinem Kreuzbandriss wieder vorsichtig Skifahren.

22 Wochen nach seiner schweren Knieverletzung postete Deutschlands bester Alpin-Fahrer am Montag ein rund 30 Sekunden langes Video von sich, dass ihn beim leichten Carven im Touristenoutfit zeigt. Dazu schrieb der 34-Jährige: "Nach 4 Monaten harter Arbeit fühlt es sich unglaublich an wieder auf den Skiern zu stehen!".

Entstanden ist das Video nach Angaben des Deutschen Skiverbands am Wochenende in Sölden, als Neureuther sein Ski-Camp für Nachwuchsfahrer betreute. Außer dem kurzen flachen Stück ist er demnach nicht mehr gefahren.

Neureuther nach Kreuzbandriss auf dem Weg zurück

Neureuther hatte sich im Dezember 2017 das Kreuzband gerissen und deswegen große Teile der Saison und die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang verpasst. Zur neuen Saison, die im Oktober in Sölden beginnt, will Neureuther wieder ganz gesund und belastbar sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung