Zenhäusern und Haver-Loseth gewinnen Parallel-Slalom, Hirscher im Viertelfinale out

Von APA
Dienstag, 30.01.2018 | 19:38 Uhr
Marcel Hirscher
© GEPA
Advertisement
Dubai Tennis Championships Women Single
Live
WTA Dubai: Tag 3
Delray Beach Open Men Single
Live
ATP Delray Beach: Tag 3
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Viertelfinale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Tag 4
Premier League Darts
Premier League: Berlin
NHL
Islanders @ Maple Leafs
NBA
Clippers @ Warriors
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Halbfinale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Viertelfinale
Six Nations
Frankreich -
Italien
NBA
Timberwolves @ Rockets
Six Nations
Irland -
Wales
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Finale
Budapest Grand Prix Women Single
WTA Budapest: Halbfinale
Six Nations
Schottland -
England
NCAA Division I
Michigan @ Maryland
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Halbfinale
NCAA Division I
Wichita State @ SMU
King Of Kings
King of Kings 54
Pro14
Scarlets -
Ulster
NBA
Magic @ 76ers
World Championship Boxing
Srisaket Sor Rungvisai vs Juan Francisco Estrada
NHL
Oilers @ Kings
Premiership
London Irish -
Worcester
Premiership
Saracens -
Leicester
Budapest Grand Prix Women Single
WTA Budapest: Finale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Finale
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
NBA
Lakers @ Heat
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
UK Open
UK Open: Tag 2 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
NBA
Pistons@Cavaliers
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
New York (Frauen)

Das City Event in Stockholm hat am Dienstagabend mit der Norwegerin Nina Haver-Löseth und dem Schweizer Ramon Zenhäusern zwei Überraschungssieger gebracht. Österreichs Superstar Marcel Hirscher landete im zum Slalom-Weltcup zählenden Bewerb auf Rang fünf und baute damit seine Gesamt-Weltcup-Führung aus, da Henrik Kristoffersen bereits in der Auftaktrunde scheiterte und nur Neunter wurde.

ÖSV-Läufer im Viertelfinale out

Für die ÖSV-Vertreter war spätestens im Viertelfinale Endstation. So wurden neben Hirscher auch noch Michael Matt, Bernadette Schild und Katharina Gallhuber als Fünfte gewertet. Marco Schwarz, der wegen eines Einfädlers nachträglich disqualifiziert wurde, und Katharina Truppe, die in ihrem ersten Lauf spektakulär am Start hängengeblieben war, schieden bereits in Runde eins aus und holten damit wie der Norweger Kristoffersen jeweils 15 Punkte.

Hirscher verhaute seinen Auftaktlauf auf dem Hammarbybacken völlig und verlor 0,35 Sekunden auf Clement Noel. Doch mit einer Bravourleistung fing er den Franzosen im Re-Run auf dem nur 19 Tore langen Kurs mit einem Sprung in der Mitte noch ab und stieg mit 13 Hundertstel Vorsprung auf den Franzosen ins Viertelfinale auf. In diesem hatte er dann um acht Hundertstel das Nachsehen gehen den Schweizer Luca Aerni.

"Besser als im letzten Jahr"

"Es war sicher besser als im letzten Jahr", lautete Hirschers Resümee, nachdem er im Vorjahr in der schwedischen Hauptstadt bereits in der Auftaktrunde ausgeschieden war. Der 28-jährige Salzburger hatte das Crossblocking - das Wegboxen der Tore - am Montag auf der Reiteralm extra trainiert. "Das war der Schlüssel dafür, dass ich eine Runde weitergekommen bin", betonte der zehnfache Saisonsieger im ORF-Interview.

Da sein Erzrivale Kristoffersen wie im Vorjahr bereits in der ersten Runde gegen den Deutschen Linus Straßer das Nachsehen hatte, baute Hirscher seine Führung in der Gesamtwertung um weitere 25 Punkte aus. Satte 249 Zähler beträgt nun sein Vorsprung acht Rennen vor Schluss. "Es ist definitiv heute nichts passiert, alles ist gut gegangen", meinte der sechsfache Seriensieger der großen Kristallkugel deshalb nach dem letzten Rennen vor den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang/Südkorea (9. bis 25. Februar). "Mein Problem sind die letzten fünf Tore, denn das Boxen ist nichts für mich", erklärte dagegen Kristoffersen, der "nach einer Pause" erst am 9. Februar nach Südkorea fliegen wird.

Debütsieg für Zenhäusern

Zwei-Meter-Riese Zenhäusern, der erstmals ein City Event bestritt, schlug im Finale den schwedischen Lokalmatador und Crossblocking-Spezialisten Andre Myhrer. Damit feierte der 25-jährige Walliser seinen Weltcup-Debüterfolg. Titelverteidiger Straßer, im Vorjahr Überraschungssieger, wurde nach einem Erfolg im kleinen Finale über den Schweizer Luca Aerni Dritter.

Bei den Damen gewann Haver-Löseth vor der Schweizerin Wendy Holdener sowie der Slowakin Petra Vlhova. Für die 28-jährige Norwegerin war es der zweite Weltcup-Sieg nach dem Slalom vor zwei Jahren in Santa Caterina. Schild erreichte mit Platz fünf ihr Minimalziel. "Es war knapp, man darf sich da nichts erlauben. Ich bin eine Runde weiterkommen, das passt", sagte die 28-jährige Salzburgerin, die vor allem von der "super Stimmung" beim City Event in Stockholm begeistert war.

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung