Wintersport

"Werden mit hungriger Mannschaft antreten"

Von APA
Der Meister geht neue Wege
© GEPA

Österreichs Eishockeys-Meister Vienna Capitals wird in der kommenden Saison auch eine Mannschaft für die MOL stellen. Es handelt sich hier um eine 2008 gegründete südosteuropäische Liga, an der sich in der vergangenen Saison sieben Teams aus Ungarn, drei aus Rumänien und eines aus Serbien beteiligten. Meister wurde DVTK Jegesmedvek aus Ungarn.

"Wir versenken damit zwei Pucks mit nur einem Schuss. Alle unsere Gegner in der MOL-Liga sind reine Profi-Mannschaften. Wir können also unsere jungen Spieler, die aus den U20 Silver Caps herausstechen, auf einem noch höheren Niveau weiter ausbilden und an das Level unserer Kampfmannschaft heranführen. Andererseits bietet uns die MOL-Liga - aufgrund einer klugen Reiseplanung - geringe Distanzen bzw. Strapazen und somit auch genügend Erholungszeiten", wird Christian Dolezal, Sportlicher Leiter Nachwuchs der Capitals, in einer Aussendung zitiert.

Die Capitals stellen damit kommende Saison ein Profiteam für die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL), die Nachwuchsmannschaften U20-, U18-, und U16-Silver Caps sowie ein MOL-Team. "Unsere älteren Nachwuchsspieler sind bereit, gegen Männer zu spielen. Nur so können sie sich verbessern. Wir werden eine hungrige Mannschaft mit einem konkurrenzfähigen Line-Up in die MOL-Liga schicken", meinte Dolezal.

Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung