Wintersport

So viel kassiert Stefan Kraft für WM-Gold

Von APA
Kraft gewann auf der Normalschanze die Goldmedaille

Zum vierten Mal werden auch bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Lahti Preisgelder für die ersten Sechs der Einzelbewerbe bzw. die Medaillengewinner in den Teambewerben ausgeschüttet. Der Internationale Skiverband (FIS) und die finnischen Veranstalter teilen sich die Gesamtsumme von 870.600 Franken, also rund 817.918 Euro.

Das Preisgeld hat sich damit, abgesehen von Kurs-Schwankungen, übrigens seit 2013 nicht verändert. Wie immer bekommen die Skisprung-Herren das größte Stück vom Preisgeldkuchen: Stefan Kraft erhält für seinen Weltmeistertitel von der Normalschanze 28.750 Schweizer Franken (27.010 Euro) brutto, das sind 40 Prozent des Preisgeldes dieses Bewerbes.

Skisprung-Damen verdienen am wenigsten

Mixed-Silber brachte beispielsweise 21.000 Franken (19.729 Euro), die sich Kraft mit Michael Hayböck, Daniela Iraschko-Stolz und Jacqueline Seifriedsberger teilen muss.

Die Kombinierer erhalten im Vergleich für Einzel-Gold nur 13.300 Franken (12.495 Euro), für Team-Bronze mussten sich Bernhard Gruber, Mario Seidl, Philipp Orter und Paul Gerstgraser 6.000 Franken (5.637 Euro) teilen. Langlauf-Einzel-Gold, das insgesamt acht Mal vergeben wird, ist 16.000 Franken (15.032 Euro) wert.

GoldSilberBronze
Skispringen Herren27.010 €16.911 €10.146 €
Skispringen Damen7.516 €4.697 €2.818 €
Kombination Einzel12.495 €7.798 €4.697 €
Langlauf Einzel15.032 €9.395 €5.637 €

Infos zur Nordischen Ski-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung