Wintersport

Seilkamera stürzt in Zielraum

Von SPOX Österreich
Ein Flugzeug der Schweizer Fliegerstaffel kappte das Seil der Kamera
© getty

Glück im Unglück bei der Ski-WM in St. Moritz: Vor dem zweiten Durchgang des Herren-Riesentorlaufs kappte ein Flugzeug das Seil einer Seilkamera, die daraufhin im Zielbereich auf den Boden knallte.

Riesenschock bei der Ski-WM in St. Moritz. Zwischen den beiden Durchgängen des Herren-Riesentorlaufs wäre es beinahe zu einem schweren Unglück gekommen. In der Pause des packenden Rennens präsentierte eine Schweizer Flugstaffel PC-7 eine Flugshow, wobei es zu einem folgenschweren Zwischenfall kam.

Eines der Flugzeuge kappte bei einem waghalsigen Manöver oberhalb des Zielraums ein Kameraseil, woraufhin die rund 20 Kilogramm schwere Seilkamera in der Nähe der Zuschauer im Zielbereich auf den Boden knallte. Auf Grund des Vorfalls, der nun von der Polizei untersucht wird, wurde der für 13 Uhr geplante Start des Riesentorlaufs um 30 Minuten nach hinten verschoben, da zwischenzeitlich auch der Sessellift außer Betrieb gesetzt werden musste.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung