Wintersport

Neureuther bangt um RTL- und Slalom-Start

Von SID
Kann Felix Neureuther beim Riesentorlauf und Slalom an den Start gehen?

Die mitfavorisierte deutsche Mannschaft um Felix Neureuther erlebt beim Teambewerb in St. Moritz eine bittere Enttäuschung - und Neureuther verletzt sich erneut.

Felix Neureuther schlich völlig bedient und mit gebeugtem Rücken wie in Zeitlupe aus dem Zielraum von St. Moritz. 0,13 Sekunden hatten dem besten deutschen Ski-Rennläufer im entscheidenden Erstrunden-Duell des Teambewerbs der Ski-WM gegen einen gewissen Matej Falat gefehlt - das überraschende Aus gegen die Slowakei konnte der lädierte "Kapitän" nicht verhindern. Schlimmer noch: Weil er sich wieder am Rücken verletzte, ist nun auch die erhoffte Einzel-Medaille in Gefahr.

"Das ist sehr ärgerlich, aber das muss man abhaken", sagte Neureuther, "bei mir war das Problem, dass ich über den Sprung drüber bin und es mir in den Rücken eingeschossen ist, dann konnte ich nicht mehr Gas geben." Nun, sagte der Team-Weltmeister von 2005 halb im Gehen, "muss ich schauen, dass ich meinen Rücken hinbekomme". Denn am Freitag im Riesenslalom gehört ein fitter Neureuther ebenfalls zu den Anwärtern auf Edelmetall wie am Sonntag im Slalom.

Das Ergebnis des WM-Teambewerbs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung