Wintersport

Nach Horror-Diagnose: So geht es bei Gut weiter

Von APA
Beim Einfahren für den Kombi-Slalom verletzte sich Lara Gut schwer

Der Schweizer Alpin-Skistar Lara Gut wird sich nach der bei der Ski-WM in St. Moritz erlittenen Verletzung in den kommenden Tagen einer Knieoperation unterziehen.

Die am Freitag bei der WM in St. Moritz beim Einfahren für den Kombi-Slalom gestürzte Tessinerin Lara Gut hatte sich einen kompletten Riss des vorderen Kreuzbandes und einen Meniskusriss im linken Knie zugezogen. Gut gewann bei der WM im davor ausgetragenen Super-G die Bronzemedaille.

Gut werde in einigen Tagen, wenn sich die Entzündungswerte ihres Knies normalisiert haben, operiert, teilte Swiss Ski am Dienstag mit. "Das Management von Lara Gut wird nach der Operation über den Gesundheitszustand der Athletin und die nächsten Schritte in ihren sozialen Medien informieren. Wann Lara Gut das Skitraining wieder aufnehmen kann, wird der Heilungsverlauf in den nächsten Monaten zeigen", hieß es.

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung