Wintersport

Schlierenzauer beim schwerem Sturz nur leicht verletzt

Von SPOX Österreich
Sonntag, 05.02.2017 | 16:56 Uhr
Erst vor drei Wochen kehrte Gregor Schlierenzauer in den Weltcup zurück

Skispringer Gregor Schlierenzauer ist beim Skiflug-Weltcup in Oberstdorf heftig gestürzt, aber wohl ohne schwere Verletzungen davongekommen. Der Weltcup-Rekordsieger aus Österreich verlor in der Qualifikation nach der Landung bei 201 Metern das Gleichgewicht, fiel heftig auf die Seite und lag etwa 15 Sekunden regungslos im Schnee.

Der 27-Jährige wurde mit Blaulicht in einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Immenstadt gebracht. Dort wurden Hämatome und Prellungen an Brust und Beinen festgestellt, aber keine größere Verletzung im schmerzenden rechten Knie. Zur endgültigen Diagnose wurde Schlierenzauer in die Klinik von Innsbruck gebracht.

"Wir wissen noch nichts Genaues. Leider hat es ihm den Ski verschlagen, es hat blöd ausgeschaut. Er hat Schmerzen im Knie, das ist das einzige, was wir wissen. Wir hoffen, dass nichts gebrochen ist", hatte Österreichs Cheftrainer Heinz Kuttin in der ARD zunächst gesagt.

Schlierenzauer war erst Mitte Januar nach einjähriger Pause in den Weltcup zurückgekehrt. Im Januar 2016 hatte der Gewinner von 53 Weltcups seine Saison zunächst unterbrochen, im folgenden März erlitt er beim Skifahren in Kanada einen Kreuzbandriss im nun erneut betroffenen Knie.

Das Skifliegen von Oberstdorf im Liveticker

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung