Bei Comeback: Schlieri in Wisla sicher dabei

Von APA
Freitag, 13.01.2017 | 19:29 Uhr
Gregor Schlierenzauer feiert in Wisla sein Weltcup-Debüt
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 2
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 2
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Julia Görges -
Maria Sakkari
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Viertelfinale
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Gregor Schlierenzauer ist 376 Tage nach seinem bisher letzten Wettkampf-Sprung der erste Schritt gelungen. Der 27-jährige Tiroler qualifizierte sich am Freitag in Wisla sicher mit einem 122,5-m-Sprung und wurde 19. unter den 40 Qualifikanten.

Neben den vier vorqualifizierten ÖSV-Adlern kam auch Markus Schiffner weiter, Daniel Huber scheitere als 42. knapp. Für den weitesten Satz der Österreicher in der Ausscheidung sorgte Andreas Kofler mit 133,5 Metern bei wechselhaften Windbedingungen. Quali-Sieger wurde der Deutsche Richard Freitag mit 133 m vor dem Norweger Andreas Stjernen und Jernej Damjan.

Das Springen im Ticker

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung