Wintersport

Große Sorge um Ski-Superstar Svindal

Von SPOX Österreich
Aksel Lund Svindal hat Probleme mit seinem Knie

Aksel Lund Svindal droht erneut das vorzeitige Saisonende. Der "Super-Elch" musste wegen Knieproblemen aus Wengen abreisen und wird sich in Oslo Untersuchungen unterziehen.

Bereits letzte Saison holte den 34-Jährigen bei einem Sturz in Kitzbühel das Verletzungspech ein. Der Kreuzband- und Meniskusriss dieses Malheurs scheint dem Norweger nun wieder Probleme zu machen. Auf einen Start beim Lauberhorn-Klassiker in Wengen muss Svindal verzichten. Stattdessen lässt sich der Speed-Spezialist in Oslo untersuchen.

"Wengen. Eines der spektakulärsten Rennen der Welt. Aber ich werde morgen nicht aus dem Starthaus gehen. Da ist etwas in meinen linken Knie nicht so, wie es sein sollte. Ich muss dem nachgehen. Eine schwierige Entscheidung, aber hoffentlich die richtige", schreibt Svindal auf Instagram.

Svindal meldete sich im Dezember mit einem zweiten Platz im Super-G von Val d'Isere zurück, ehe er am Tag danach bei der Abfahrt als Dritter ebenfalls am Podest landete. Auch in Gröden schaffte er beim Super-G den Sprung mit Rang zwei den Sprung unter die Top drei. Danach musste der Olympiasieger von 2010 aufgrund der Knieprobleme immer wieder Trainingspause einlegen.

Wengen-Kombination

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung