Aleksandar Rakic vor UFC Hamburg: "Will den Gegner langsam zerstören"

Freitag, 20.07.2018 | 12:52 Uhr
Aleksandar Rakic hat eine Video-Message für SPOX-Leser

Am Sonntag steigt der Wiener Aleksandar Rakic in Hamburg zum zweiten Mal in das Octagon der UFC. Und kämpft dabei vor rund 12.000 Zuschauern in der Barclaycard Arena um seine eindrucksvolle Serie: Der 26-Jährige ist seit sieben Duellen ungeschlagen, verlor nur einen Kampf im Jahr 2011 und hält damit bei einer Statistik von 8:1. Sein Debüt in der Mixed-Martial-Arts-Königsklasse UFC feierte Rakic im September des Vorjahres, als er den erfahrenen Brasilianer Francimar Barroso besiegte.

Leichter wird es für das Halbschwergewicht (beim Wiegen darf Rakic' Gewicht 93 Kilogramm nicht überschreiten) am Wochenende nicht. Im Gegenteil: Rakic trifft auf das Schwergewicht Justin Ledet. Der Amerikaner war noch vor wenigen Wochen die Nummer 15 der Welt in der höchsten Gewichtsklasse.

"Er kommt aus dem Boxen, hat aber immerhin fünf Submissions (Sieg via Aufgabegriff, Anm.). Mir liegt dieser Kampf aber sehr gut. Es klingt blöd, aber man boxt gegen Boxer besser als gegen Nicht-Boxer. Sie sind orthodoxer, man weiß, was kommt und kann kontern", erklärte Rakic im SPOX-Interview vor zwei Monaten seinen Gegner.

"Er ist kein großes Schwergewicht, darum kommt er wohl in die Light-Heavyweight-Division. Ich denke ich bin in jedem Aspekt des Kampfes überlegen. Ich habe von Freunden, die mit ihm trainiert haben, Insider-Infos bekommen. Aber egal gegen wen ich kämpfe, ich unterschätze niemanden. Ich stelle mir jedes Mal vor, dass ich gegen Jon Jones kämpfe, der wirklich der Beste ist. Ich hoffe nur, dass er das notwendige Gewicht erreicht und nicht zu schwer ist", so Rakic im Mai.

Rakic prognostiziert Ende in Runde zwei

Für seinen zweiten UFC-Kampf bereitete sich Rakic erneut beim renommierten American Top Team in Florida vor - jene MMA Academy, die auch Champions und Weltklasse-Athleten wie Yoel Romero, Junior Dos Santos, Jorge Masvidal, Tyron Woodley oder Joanna Jedrzejczyk beherbergt.

Seinen Gegner unterschätzt Rakic nicht und verrät wenige Tage vor dem Fight auf SPOX-Nachfrage seinen Match-Plan: "Ich will viel Druck machen, arbeiten und den Gegner langsam zerstören. Ich fühle mich wirklich perfekt, mein Gewicht passt auch. Ihr könnt euch auf einen harten, aber guten Fight vorbereiten." Seine Prognose: "Runde zwei, TKO."

Wie es dann weitergeht, ist noch nicht klar. Im letzten Interview verriet Rakic aber so viel: "Ich will wieder einen Top-15-Gegner. Und ich will in den nächsten zwei Jahren Champion werden."

UFC Hamburg: Die Fight Card (Event-Beginn: 16:30 Uhr)

Gewichtsklasse
Light HeavyweightMaurício Ruavs.Anthony Smith
Light HeavyweightGlover Teixeiravs.Corey Anderson
MiddleweightVitor Mirandavs.Abu Azaitar
HeavyweightMarcin Tyburavs.Stefan Struve
WelterweightDanny Robertsvs.David Zawada
LightweightNasrat Haqparastvs.Marc Diakiese
LightweightNick Heinvs.Damir Hadžović
WelterweightEmil Weber Meekvs.Bartosz Fabiński
FeatherweightKhalid Tahavs.Nad Narimani
Light HeavyweightAleksandar Rakićvs.Justin Ledet
BantamweightDavey Grantvs.Manny Bermudez
Light HeavyweightJeremy Kimballvs.Darko Stošić
BantamweightDamian Stasiakvs.Liu Pingyuan
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung