Tennis

Dominic Thiem vor Duell mit Novak Djokovic: "Ich werde alles reinhauen"

Von APA
Dominic Thiem spielt gegen Djokovic.

Wenn sich Dominic Thiem tatsächlich schon in diesem Jahr den Traum vom ersten French-Open-Titel erfüllen will, dann muss er hintereinander zwei der "big three" des Welt-Tennis schlagen. Thiem trifft am Freitag (2. Match nach 12.50 Uhr im LIVETICKER) auf den 15-fachen Grand-Slam-Sieger Novak Djokovic.

Und im anderen Semifinale beginnen am Freitag der 20-fache Major-Champ Roger Federer und Rafael Nadal (17 Titel). Einfach heruntergebrochen könnte man also auch sagen, Thiem spielt mit null Major-Titeln gegen ein Kollektiv aus 52 Grand-Slam-Titeln. Erstmals seit den Australian Open 2012 haben die vier besten der Weltrangliste auch das Semifinale erreicht. Damals standen Djokovic, Federer, Nadal und Andy Murray im Halbfinale.

Nadal könnte seine ohnehin schon kaum glaubbare Erfolgsgeschichte in der Stadt der Liebe ausbauen und das Dutzend voll machen. Sein zwölfter Major-Titel in Roland Garros wäre sein insgesamt 18. Und Roger Federer könnte einen im Alter von 37 Jahren nicht mehr für möglich gehaltenen zweiten French-Open-Titel, zehn Jahre nach seinem ersten, holen.

Aus österreichischer Sicht würde natürlich Dominic Thiem mit dem erst zweiten Einzel-Titel für Österreich nach Thomas Muster (1995) Geschichte schreiben - und dies auch noch in der Ära der drei stärksten Spieler aller Zeiten schaffen."Es ist toll, es spricht für die Qualität des Turniers und es ist toll, dass die Top 4 im Semifinale sind, weil es bringt noch mehr Rivalität und Wichtigkeit für diese Matches", sagte Gegner Djokovic am Donnerstag.

"Dominic hat verdient, wo er steht. Besonders auf Sand, da spielt er sein bestes Tennis. Er hat großartige Power in seinem Spiel, besonders Vorhand und Aufschlag, auch die Backhand hat sich verbessert", sagte Djokovic. "Es scheint auch, dass seine Zusammenarbeit mit Massu ihm sehr geholfen hat, auch mental." Wenn Thiem aber weiter so spiele, nicht nur auf Sand, sondern überall, dann werde man den Niederösterreicher öfter in den entscheidenden Phasen von Turnieren sehen.

Dominic Thiem: "Es ist alles da"

Thiem selbst freute sich über seine starken Leistungen im Achtel- und Viertelfinale. "Es war schon wichtig, dass ich keine unnötige Energie liegen habe lassen. Eigentlich in keinem einzigen Match. Die zwei letzten Matches waren echt gut, ich habe sehr wenig Eigenfehler gemacht, meine Schläge haben die Power gehabt, die sie haben sollten. Es ist alles da. Aber morgen ist eine komplett andere Hürde."

Djokovic habe sich von seiner Schwächephase von vor zwei Jahren erholt und ist wieder "voll da". Der Serbe hält derzeit die drei anderen Grand-Slams, mit dem Titel in Paris würde er sich zum Titelträger aller vier Majors krönen. " das letzte Match gegen ihn in Madrid war echt in Ordnung. Ich werde alles reinhauen morgen."

Dominic Thiems Plan gegen Novak Djokovic

Gegen den Weltranglistenersten Djokovic will Thiem an die Form aus dem Viertelfinale anknüpfen. "Ich will jetzt nicht ein zu großes Risiko eingehen. Ich will auch sehr aggressiv spielen, aber nicht mich 'erschießen', sondern mit viel Spin ihn ein bisserl aus seiner Komfortzone zu bringen. Er spielt auch in einer gewissen Höhe unglaublich, wenn er die Höhe einmal hat, lässt er dich fast nicht mehr aus. Mein größte Waffe auf Sand ist der aggressive Spin, den werde ich versuchen, so gut wie möglich einzusetzen."

Er verspüre in diesem Jahr "hundertprozentig" weniger Druck als im Vorjahr, wo er im Halbfinale gegen Außenseiter Marco Cecchinato angetreten war. "Morgen gehe ich sicher nicht als Favorit in die Partie. Aber trotzdem: Ich habe mittlerweile viele Partien gegen sie alle gespielt, auch teilweise sehr gute. Ich gehe sicher nicht mehr in so ein Match rein, um eine gute Figur abzugeben, sondern ich will auch das Match morgen gewinnen", gab sich Thiem kämpferisch.

Dominic Thiem - Novak Djokovic im Head to Head (H2H)

Thiem hat bislang eine klar negative Bilanz gegen Djokovic. Von den bisherigen acht Duellen konnte er nur zwei gewinnen, beide Matchsiege gelangen auf Sand. Ein Mal gewann er 2017 auch bei den French Open.

JahrTurnierSiegerErgebnis
2019MadridDjokovic7:6(2), 7:6(4)
2018Monte CarloThiem6:7(2), 6:2, 6:3
2017French OpenThiem7:6(5), 6:2, 6:3
2017RomDjokovic6:1, 6:0
2016ATP FinalsDjokovic6:7(10), 6:0, 6:2
2016French OpenDjokovic6:2, 6:1, 6:4
2016MiamiDjokovic6:3, 6:4
2014ShanghaiDjokovic6:3, 6:4
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung