Radsport

Felix Großschartner nach 1. Profisieg Führender der Türkei-Rundfahrt

Von APA
Felix Großschartner
© getty

Radprofi Felix Großschartner hat mit seinem ersten Worldtour-Sieg vor dem Schlusstag die Gesamtführung der Türkei-Rundfahrt übernommen.

Der 25-jährige Oberösterreicher triumphierte am Samstag auf der wegen Schneefalls verkürzten Königsetappe von Bursa zur Bergankunft in Kartepe (159 km) vor Valerio Conti und Merhawi Kudus. Damit nahm er seinem Bora-Teamkollegen Sam Bennett das Führungstrikot ab.

Im um fünf Kilometer verkürzten Schlussanstieg setzte Großschartner einige hundert Meter vor dem Ziel gegen seinen letzten verbliebenen Begleiter Kudus die entscheidende Attacke. Der Eritreer aus dem Astana-Team wurde auf den letzten Metern auch noch knapp vom Italiener Conti abgefangen. Dem Duo fehlten im Ziel neun Sekunden auf Großschartner.

19 Sekunden Vorsprung für Großschartner

Der Vizestaatsmeister geht im Gesamtklassement mit 19 Sekunden Vorsprung auf Conti (Team UAE) in den weitgehend flachen Schlussabschnitt nach Istanbul. Kudus fehlen 25 Sekunden auf den heuer auch schon bei Paris-Nizza (12.) stark gefahrenen Oberösterreicher.

"Ich bin sprachlos, es ist mein erster WorldTour-Sieg in meiner Karriere und auch mein erstes Leadertrikot", freute sich Großschartner und bedankte sich bei seinen Teamkollegen. "Natürlich möchte ich das Trikot des Gesamtführenden nach Hause bringen."

Der 25-Jährige könnte den ersten Sieg eines Österreichers in einem World-Tour-Etappenrennen und den ersten für den Bora-Rennstall sicherstellen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung