Denifl zeigt bei Österreich Rundfahrt auf

Von APA
Donnerstag, 06.07.2017 | 19:32 Uhr
Denifl holt Gelb
Advertisement
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
IndyCar Series
Honda Indy 200
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2

Bei seiner siebenten Teilnahme an der Österreich-Rundfahrt hat es für Stefan Denifl erstmals mit dem Gelben Trikot geklappt. Der kletterstarke Tiroler übernahm am Donnerstag nach der Bergankunft auf dem Kitzbüheler Horn als Zweiter der 4. Etappe die Gesamtführung. Der Kolumbianer Miguel Angel Lopez feierte auf dem in Salzburg gestarteten 82,7-km-Abschnitt einen Solosieg mit 17 Sekunden Vorsprung.

Denifl hatte auf dem 7,2 Kilometer langen und bis zu 22 Prozent steilen Anstieg zum Alpenhaus (1.670 m) zuvor einen siebenten Platz (2010) als bestes Resultat erreicht, doch bei der 69. Auflage bot der 29-Jährige eine beeindruckende Leistung. "Es war brutal schwer. In meiner Heimat das Gelbe Trikot zu holen, ist mehr als perfekt", freute sich der Stubaier, "natürlich will ich jetzt vorne bleiben."

Vor der langen Bergetappe über die Glocknerstraße nach St. Johann/Alpendorf am Freitag hat der Profi des irischen Teams Aqua Blue 41 Sekunden Vorsprung auf den Spanier Delio Fernandez, den Tages-Fünften. Lopez ist mit 56 Sekunden Rückstand Gesamt-Dritter.

Gute Chancen auf Gesamtsieg

Denifl sah mit der Übernahme der Führung seine Durststrecke wegen einer langwierigen Knieverletzung überwunden. "Jetzt bin ich wieder auf dem Niveau, wo ich schon einmal war." Er übertraf seine bisher beste Etappenplatzierung in der Heim-Rundfahrt, einen dritten Rang von 2011. Behält er die Führung auch auf der Glockner-Etappe, ist der erste Rundfahrtsieg in der Karriere Denifls, der 2015 Bergkönig der Tour de Suisse war, wohl fix.

Gefahr droht ihm vor allem vom 23-jährigen Lopez. Der Astana-Profi hat im Vorjahr die Tour de Suisse gewonnen, heuer musste er nach einem Sturz mit Fingerbruch aufgeben. Im Anstieg auf das Horn setzte er sich früh von den Konkurrenten ab und gewann als zweiter Kolumbianer nach Dayer Quintana 2014.

Zoidl enttäuscht

Zweitbester Österreicher war Felix Großschartner, der vor dieser Etappe eine Sekunde vor Denifl Gesamt-Sechster war. "Ich hatte nicht die Beine, um so schnell mit ihm raufzufahren", sagte der Oberösterreicher nach dem zehnten Rang (+1:33). In der Gesamtwertung ist der 23-Jährige Fünfter, 1:21 Minuten hinter seinem Landsmann.

Für Riccardo Zoidl brachte der Tag erneut eine Enttäuschung. Nachdem er auf der ersten Etappe durch einen Sturz vor ihm gebremst worden war und den Anschluss an die erste Gruppe verpasst hatte, riskierte der Gesamtsieger von 2013 im Anstieg zuviel. "Ich habe auf dem ersten Kilometer komplett überdreht und mich nicht mehr erfangen. Ich hätte mir das ganz anders vorgestellt", sagte Zoidl nach dem 25. Platz mit 4:49 Minuten Rückstand. Für den 29-Jährigen geht es am Freitag um ein ehrenvolles Abschneiden. "Es kommt noch eine schwere Etappe."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung