Sensationell: WM-Silber an Doppler/Horst

Von SPOX Österreich/APA
Sonntag, 06.08.2017 | 16:06 Uhr
Doppler/Horst schreiben bei der Beachvolleyball-WM ihr eigens Märchen
© GEPA

Clemens Doppler und Alexander Horst dürfen sich bei der Beachvolleyball-WM in Wien über die Silber-Medaille freuen. Das österreichische Duo unterliegt im Finale dem brasilianischen Top-Team Evandro/Andre Loyola 0:2 (-21,-20).

Es ist die erste WM-Medaille für Rot-Weiß-Rot. Für Brasiliens Herren ist es im elften WM-Turnier der insgesamt siebente Titel.

"Jetzt gerade schwierig", drang bei Horst im ORF-Interview die Enttäuschung über verpasstes Gold durch. "Weil wir gut dabei waren, unsere Chancen hatten. Aber wir sind Vizeweltmeister. Das ist natürlich ein Traum." Das meinte auch Doppler: "Natürlich ist es trotzdem ein Traum. Wir haben vorher gesagt, die Mutigen werden belohnt. Sie sind heute dafür belohnt worden und haben verdient gewonnen. Wir haben ihnen aber absolut die Stirn geboten."

"Unglaubliche Reise" für Doppler/Horst

Der Oberösterreicher meinte zudem, dass es für sie das beste Turnier ihrer Karriere gewesen sei: "Für uns waren die letzten zehn Tage trotzdem eine unglaubliche Reise." Horst wusste, dass die Freude über den zweiten Platz, die erste ÖVV-WM-Medaille im Beach-Volleyball in der allgemeinen Klasse, schon bald kommen würde. "Es ist eine Riesensache für uns. Im Endeffekt eine sensationelle Leistung von uns, ein super Turnier", meinte der Wiener.

Doppler/Horst hatten nach ihrem gegen die Russen Wjatscheslaw Krasilnikow/Nikita Ljamin mit 2:0 (20,19) gewonnenen Halbfinale eine Stunde weniger Pause vor dem Endspiel als ihre Finalgegner, deren Viertelfinale zudem Samstagvormittag ausgetragen worden war. Das ÖVV-Duo war hingegen erst am Abend an der Reihe gewesen. Trotzdem war beim 36-jährigen Doppler und 34-jährigen Horst nichts von körperlicher Müdigkeit zu merken.

Bronze hatten sich davor Krasilnikow/Ljamin durch ein 2:0 (17,17) gegen die Niederländer Christiaan Varenhorst/Maarten van Garderen gesichert. Es ist die zweite WM-Medaille für Russland nach Silber 2007 in Gstaad, damals errungen von Dimitri Barsuk/Igor Kolodinski. Die niederländischen Herren gingen erstmals seit Rom 2011 leer aus. 2013 hatte es Gold, 2015 Silber gegeben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung