Fussball

Asger Sörensen wechselt von Red Bull Salzburg zum 1. FC Nürnberg

Von SPOX Österreich
Asger Sörensen geht nach Deutschland.
© GEPA

Der FC Red Bull Salzburg hat ein weiteres Talent abgegeben. Der Däne Asger Sörensen verlässt die Bullen und wechselt zum 1. FC Nürnberg zur Mannschaft von Trainer Damir Canadi. Dort bekommt er einen Dreijahresvertrag.

Sörensen war 2014 vom FC Midtjylland nach Salzburg gewechselt, kam dort wegen zahlreicher Verletzungen aber primär beim Kooperationsclub FC Liefering zum Einsatz. Sein Vertrag wäre noch bis 2020 gelaufen, weshalb die Salzburger eine Ablöse kassieren. Über die Höhe der Ablösesumme gaben keine der beiden Klubs Details bekannt.

Zuletzt bestritt Sörensen mit Dänemark als Gruppengegner Österreichs die U21-EM in Italien. In den vergangenen zwei Jahren war er an SSV Jahn Regensburg in die 2. deutsche Bundesliga verliehen.

"Es ist sicher ein Vorteil, dass ich die zweite Liga bereits kenne und weiß, was von mir erwartet wird. Schön, dass ich im Trainingslager sofort die Möglichkeit habe, meine neuen Mitspieler kennenzulernen", sagte Sörensen.

"Ich war in Salzburg leider viel verletzt, aber auch da habe ich gelernt, was die Mentalität betrifft, dass man immer dranbleiben und weiterarbeiten muss", sagte er am Rande der U21-EM angesprochen auf seine Zeit bei Salzburg. "Ich habe einen kleinen Umweg genommen über Regensburg, die zweite deutsche Liga ist aber richtig gut. Ich bin sehr zufrieden, es waren zwei gute Jahre. Ich habe den richtigen nächsten Schritt gemacht."

"Asger ist ein kopf- und zweikampfstarker Abwehrspieler, der für seine Größe auch über eine gute Geschwindigkeit verfügt. Er hat bereits gezeigt, dass er in dieser Liga mithalten kann, jetzt setzen wir darauf, dass ihm der nächste Schritt gelingen wird", hofft FCN-Sportvorstand Robert Palikuca.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung