Iran: Sardar Azmoun tritt wegen verbaler Angriffe auf seine Mutter aus Nationalteam zurück

Von APA
Donnerstag, 28.06.2018 | 13:34 Uhr
Sardar Azmoun tritt aus dem Nationalteam zurück.
© GEPA
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Der erst 23-jährige iranische Stürmer Sardar Azmoun hat seinen Rücktritt aus dem internationalen Fußball und vom Nationalteam bekanntgegeben. Er habe sich zu dem Schritt entschlossen, weil verbale Angriffe gegen ihn die Gesundheit seiner Mutter ruiniert hätten. Iran schied bei der Fußball-WM nach der Gruppenphase aus (ein Sieg, ein Remis, eine Niederlage).

Azmoun, Topscorer für Iran in der WM-Qualifikation, spielte in Russland nicht in Topform und trat nicht als Torschütze in Erscheinung. "Im Nationalteam zu spielen, war eine große Ehre für mich, und ich werde bis ans Ende meiner Tage stolz auf mich sein", postete Azmoun in den sozialen Medien.

Unglücklicherweise sei er zu dem schmerzhaften Entschluss gekommen, dass er sich vom Team verabschieden müsse. Aber es gäbe wichtigere Dinge.

Sardar Azmoun: Entscheidung für seine Mutter

"Meine Mutter hat eine schwere Krankheit überwunden, worüber ich glücklich war. Aber unglücklicherweise wurde ihre Krankheit wegen der Unfreundlichkeit mancher Leute, und der auf diese Art nicht verdienten Beleidigungen gegen mich und meine Teamkollegen, ernster. Ich musste wählen und ich habe meine Mutter gewählt", sagte der bei Rubin Kasan tätige Spieler.

WM-Gruppe B: Spanien, Portugal, Iran, Marokko

PlatzTeamGUVTorv.Punkte
1Spanien1206:55
1Portugal1205:45
3Iran1112:24
4Marokko0122:41
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung