Kein österreichischer Schiedsrichter bei FIFA WM 2018 in Russland

Von APA/SPOX
Donnerstag, 29.03.2018 | 19:21 Uhr
Harald Lechner und seine Kollegen verfolgen die WM vor dem Fernseher - im Wohnzimmer.
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bei der Fußball-WM in Russland werden wie erwartet keine österreichischen Schiedsrichter zum Einsatz kommen. Auf der am Donnerstag von der FIFA veröffentlichten Referee-Liste für die Endrunde finden sich keine Unparteiischen aus der heimischen Liga.

Damit befindet sich Österreich in prominenter Gesellschaft - erstmals seit 1938 ist auch kein britischer Spielleiter für eine WM nominiert. Insgesamt berief die FIFA Schiedsrichter 46 verschiedener Länder für das WM-Turnier.

Nachdem das International Football Association Board (IFAB) den Videobeweis ins offizielle Regelwerk aufnahm, hatte das FIFA-Council Mitte März endgültig grünes Licht für einen WM-Einsatz der Technik gegeben. Aufgrund der dadurch notwendigen zusätzlichen Offiziellen nominierte der Weltverband in diesem Jahr 36 anstatt wie zuletzt nur 25 Referees. Hinzu kommen 63 Assistenten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung