Fussball

TSV Hartberg: Warum Hartberg Jimmy Hoffer nicht verpflichten wollte

Von SPOX Österreich
Markus Schopp und Jimmy Hoffer

Im Vorfeld der dritten Bundesliga-Runde sprach Hartberg-Trainer Markus Schopp über Jimmy Hoffer. Der ehemalige Rapidler trainierte eine Woche bei den Hartbergern mit, wurde aber schließlich von Ex-Verein FC Admira verpflichtet.

Bei Sky Sport Austria gab Markus Schopp darüber Auskunft, erklärte den geplatzten Wechsel: "Hoffer ist ein super Spieler, es war toll ihn eine Woche bei uns zu haben. Aber er liegt nicht in unserem finanziellen Rahmen." Die Verpflichtung sei ohnehin nie Thema gewesen, Hoffer hätte bei den Hartbergern nur mittrainiert, weil er in der Nähe wohnen würde. Gegen den SK Sturm schien Hartberg auch den Stürmer Hoffer nicht zu brauchen. Die Hartberger fügten dem SK Sturm die erste Saison-Niederlage in der Bundesliga zu, Stürmer Dario Tadic traf via Foul-Elfmeter.

Der 32-jährige Ex-Nationalteamspieler Hoffer unterschrieb flugs darauf bei der FC Admira, wo er vor 13 Jahren zuletzt unter Vertrag stand. Bei der gestrigen 0:1-Niederlage gegen den LASK stand Hoffer knapp 40 Minuten auf dem Platz.

Bundesliga, 3. Spieltag: Begegnungen/Ergebnisse

DatumHeimGastUhrzeit/Ergebnis
10.08.SK Rapid WienSCR Altach2:1
10.08FC AdmiraLASK0:1
10.08RB SalzburgWolfsberger AC5:2
11.08.TSV HartbergSK Sturm Graz1:0
11.08SV MattersburgFK Austria Wien1:5
11.08WSG TirolSKN St. Pölten1:1
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung