Fussball

Rapid wird wohl noch nicht auf Koya Kitagawa zurückgreifen: "Reicht kurzfristig noch nicht"

Von SPOX Österreich
Koya Kitagawa in seinem neuen Wohnzimmer

Rapid Wiens neuer Hoffnungsträger für den Angriff, Koya Kitagawa, wird wohl auch am Sonntag gegen den SK Sturm noch nicht zum Einsatz kommen. Das deutete Trainer Dietmar Kühbauer jedenfalls doch recht deutlich an.

"Man merkt von Tag zu Tag, dass er besser wird, trotzdem glaube ich, dass es so kurzfristig noch nicht reicht", so Kühbauer. "Aber ich bin guter Dinge, dass er uns in den nächsten Wochen sehr wohl schon helfen kann."

Schon letzte Runde gegen den SCR Altach wäre die Arbeitserlaubnis für den Japaner bereits eingetroffen gewesen, ein Einsatz kam aber zu früh. "Es ist für ihn alles hier neu. Ein Einsatz käme noch zu früh und wir wollen ihm die Zeit geben, dass er zu einhundert Prozent er selbst ist", dämpfte Kühbauer die Erwartungshaltung.

Für Kühbauer wird Koya Kitagawas Abwesenheit aktuell aber verkraftbar sein - immerhin zeigt sich Neuzugang Taxiarchis Fountas in der laufenden Saison äußerst treffsicher, traf gegen Altach doppelt und kann bereits auf vier Saison-Tore nach vier Spielen zurückblicken. Mit Aliou Badji und Philipp Schobesberger gibt es zudem zwei weitere Alternativen für die Doppelspitze.

Bundesliga, 4. Spieltag: Begegnungen/Ergebnisse

DatumHeimGastUhrzeit/Ergebnis
17.08.LASKWSG Tirol17.00
17.08.SKN St. PöltenRB Salzburg17.00
17.08.WACSV Mattersburg17.00
18.08.Austria WienAdmira Wacker17.00
18.08.Sturm GrazRapid Wien17.00
18.08.SCR AltachTSV Hartberg17.00

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung