Fussball

Wende im Poker? Sasa-Kalajdzic-Transfer zum VfB Stuttgart droht zu platzen

Von SPOX Österreich
Sasa Kalajdzic bei FC Admira
© GEPA

Die Gerüchte rankten sich um Sasa Kalajdzic. Die wohl talentierteste Stürmer-Hoffnung der heimischen Bundesliga schien bereits fix zum deutschen Absteiger VfB Stuttgart gewechselt zu sein, nun droht der Transfer aber doch noch zu platzen.

Schon Kalajdzic' Klub FC Admira zeigte sich von den Medienberichten verwundert und dementierte eine Einigung mit Stuttgart: "Fakt ist, dass wir aktuell mit niemandem eine Vereinbarung über einen möglichen Transfer getroffen haben und keine Verträge unterzeichnet wurden", sagte Admira-Manager Amir Shapourzadeh der Krone. "Wenn sich an diesem Stand etwas ändert, werden wir uns gerne dazu äußern."

FC Admira: Feilschen um die Ablösesumme

Die Details? Der 21-Jährige soll sich mit Stuttgart zwar einig sein, bei der Ablösesumme können sich die Admira und der deutsche Zweitligist noch nicht einigen. Das berichtet der deutsche Kicker. Erinnerungen werden wach an vergangenen Winter, als Kalajdzic beinahe zum SK Rapid Wien gewechselt wäre, die Rapidler die recht hohen Forderungen der Südstädter aber nicht akzeptieren wollten.

Zudem dürften sich nach der U21-EM noch weitere Interessenten für Kalajdzic auftun: Neben Union Berlin sollen auch englische Vereine an Kalajdzic dran sein, ein Wechsel unter zwei Millionen Euro scheint ausgeschlossen.

Sasa Kalajdzic: Leistungsdaten

SaisonVereinSpieleScorer-Punkte
2018/19FC Admira1813
2017/18FC Admira2316
2016/17FC Admira II2712
2015/16SR Donaufeld167

 

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung