Fussball

WAC-Neuzugang Shon Weissman: Kuriose Augen-Verletzung nach Doppelpack

Von SPOX Österreich
Shon Weissman zog sich eine kuriose Verletzung am Auge zu.
© GEPA

Der Sturm-Neuzugang beim WAC, Shon Weissman, hat sich in der 1. Runde der neuen Bundesliga-Saison eine kuriose Verletzung zugezogen. Nachdem der israelische Nationalteamstürmer gegen die Admira einen Doppelpack erzielte, musste er aufgrund einer kuriosen Aktion ausgewechselt werden.

Bereits nach seinem Treffer zum 1:0 kurz vor der Pause blieb Weissman am Rasen in der Südstadt liegen, da ihn der herauseilende Admira-Torhüter Andreas Leitner nach einem Kopfball unglücklich in der Gegend des rechten Auges traf.

"Ich bin viel zu spät gekommen und habe leider nur den Kopf getroffen. Den Treffer nehme ich auf meine Kappe", sagte Leitner nach der Partie gegenüber Sky.

Nach einer kurzen Behandlung in der Halbzeitpause machte der 23-Jährige aber zunächst weiter und erzielte nach einer tollen Einzelaktion in der 55. Minute das 2:0. Doch dann sollte ein folgenschweres Missgeschick folgen.

WAC: Shon Weissman verletzt sich am Auge

Nach dem Torjubel trabte Weissman zur Mittellinie und schnäuzte sich. Dabei durfte seine Verletzung aus der ersten Halbzeit wieder akut geworden sein. Sein Augapfel wurde durch den Druck etwas nach außen geschoben, plötzlich konnte Weissman auf der rechten Seite nichts mehr sehen.

Die Betreuer des WAC versuchten die Situation kurzzeitig zu klären, entschieden sich aber für eine Auswechslung. Während Weissman den Weg ins Krankenhaus antrat, erzielte sein Wechselspieler Anderson Niangbo das 3:0. Bei Weissman wird zunächst bei einem CT untersucht, ob er einen Knochenbruch im Gesicht erlitt.

Nach dem Match gab der Spieler ein kurzes Update: "Es geht mir schon besser. Ich warte jetzt auf den Arzt und das Ergebnis vom Röntgen. Wir haben stark gespielt und ich freue mich über meine Tore aber noch viel mehr über den Sieg."

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung