Fussball

Rapid Wien dreht Testspiel, Red Bull Salzburg dank Haland mit Unentschieden

Von SPOX Österreich
Schick und Murg kamen zum Einsatz
© GEPA

Die Testspielphase bei den österreichischen Bundesligisten geht weiter: Der SK Rapid drehte gegen FK Jablonec aus Tschechien einen 0:1-Rückstand und siegte mit 2:1, Red Bull Salzburg spielte gegen Arsenal Tula (Russland) Unentschieden.

Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer setzte gegen Jablonec wieder auf das neue 3-5-2, Philipp Schobesberger und Aliou Badji bildeten die Doppelspitze. Für die beiden Treffer sorgten schließlich Müldür (17.) und Murg (80.).

Aufstellung Rapid: Strebinger (46. Knoflach); Greiml, Hofmann (24. Dibon), Barac; Müldür (60. Auer), Knasmüllner (60. Murg), Grahovac (69. Martic), Schwab (69. Wunsch), Schick (60. Potzmann); Schobesberger (60. Fountas/Debüt), Badji (78. Arase)

Haland sorgt für Salzburg-Unentschieden

Red Bull Salzburg geriet gegen die russische Mannschaft Arsenal Tula mit 0:1 in Rückstand, schließlich rettete Jänner-Neuzugang Erling Braut Haland zumindest eine Minute vor Schluss ein Unentschieden. Derweilen testete auch Bundesligist Altach und siegte gegen Dornbirn mit 2:0 (Gebauer (38.), Jamnig (62.)

Die Aufstellung der Salzburger:

Sturm Graz mit 3:3 gegen KSV

Der SK Sturm trennte sich im Franz-Fekete-Stadion im Test gegen den Kapfenberger SV mit 3:3. Neuzugang Thorsten Röcher erzielte dabei das 1:2. "Was die individuelle Leistung betrifft ist das schon aussagekräftig. Ein Testspiel ist etwas mehr als ein Training, aber deutlich weniger als ein Pflichtspiel", sagt Trainer Nestor El Maestro.

Tore: 1:0 Kalj (9. Minute), 1:1 Hosiner (18.), 1:2 Röcher (21.), 2:2 Sencar (30.) 3:2 Eloshvili (55.), 3:3 Sakic (62.)

SK Sturm: Siebenhandl (46. Giuliani); Koch (46. Sakic), Avlonitis (63. Ferk), Maresic, Schrammel; T. Koch, Ljubic (46. Lackner); Lema (46. Pink), Kiteishvili (63. Obermair), Röcher (46. Jantscher); Hosiner (46. Eze)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung