Fussball

LASK bestätigt: Peter Michorl verzichet vorerst auf Transfer

Von SPOX Österreich

Der LASK hat einen Schlüsselspieler von einem Verbleib in Oberösterreich überzeugen können. Peter Michorls Ausstiegsklausel zu günstigeren Konditionen läuft am heutigen Mittwoch in seinem Vertrag ab (SPOX berichtete), laut LASK-Vizepräsident wird diese nicht gezogen.

Wie die Oberösterreichischen Nachrichten berichten, soll ein Transfer bis zum Ende des Transferfensters am 2. September aber nicht vom Tisch sein. Michorl, der seinen Vertrag bis 2021 verlängerte, besitzt eine weitere Ausstiegsklausel, die laut Werner deutlich höher als jene von Maximilian Ullmann sei. Der Außenverteidiger verließ die Linzer vor wenigen Wochen zum SK Rapid.

Es gelten ab sofort "Szenarien und eine Möglichkeit, die dann für alle Seiten passt", erklärte Michorls Berater. "Wir sind am Abklären, was sich ergeben kann."

Der LASK, der in der dritten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League auf Ex-ÖFB-Trainer Marcel Koller und den FC Basel treffen wird, darf sich indessen wohl über einen Neuzugang freuen. DFB-U19-Nationalspieler Jan Boller soll von Bayer Leverkusen auf Leihbasis zu den Schwarz-Weißen wechseln.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung