Fussball

Dietrich Mateschitz gibt Ziele für Red Bull Salzburg in der Champions-League vor

Von SPOX Österreich
Dietrich Mateschitz gibt Ziele für Salzburg aus
© GEPA

Nach dem nun zwölften Versuch hat sich der FC Red Bull Salzburg erstmals für die UEFA Champions League qualifiziert. In einem seiner seltenen Interviews verrät Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz, was er sich dabei von Klub und Mannschaft erwartet.

Der FC Red Bull Salzburg steht nach furiosen Auftritten in der Europa League vor dem historischen Moment, das erste Mal an der UEFA Champions League teilzunehmen. Über die Erwartung, wie weit es im internationalen Wettbewerb gehen sollte, zeigt sich Mateschitz in einem Interview in der OÖN dabei ziemlich nüchtern: "Wenn wir Platz drei erreichen und damit in der Europa League weiterspielen, wäre es perfekt." Über ein weiteres Abschneiden in der Europa League gab sich der Mäzen jedoch bedeckt.

"Wenn Hollywood ruft, gehen sie dorthin"

Angesprochen auf den Transfer-Exodus zahlreicher Leistungsträger wie Munas Dabbur, Stefan Lainer, Hannes Wolf, Xaver Schlager und eventuell Diadie Samassekou hegt der 75-Jährige keinen Groll: "Wenn Hollywood ruft, gehen sie dorthin."

Nun steht Neo-Coach Jesse Marsch vor der großen Aufgabe, die abgewanderten, etablierten Spieler mit den jungen Talenten zu kompensieren. Zumindest in der Bundesliga soll aber Tafelsilber her: "Doch am Ende ist das Ziel, in der Meisterschaft wieder ganz vorne zu stehen."

Wette mit Uli Hoeneß

Weitaus höher sind die Ziele hingegen für Schwester-Klub RB Leipzig gesteckt, wenn auch scherzhaft. So wettete er mit Uli Hoeneß, dass die Sachsen in den nächsten drei Jahren deutscher Meister werden. Der Einsatz: ein Bier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung