Fussball

Austria Wien nach Niederlage gegen WSG Tirol: Neuzugänge? „Wir haben ein knappes Budget“

Von SPOX Österreich
Austria verlor zum Auftakt.

Die Wiener Austria hat am Samstag einen Fehlstart in die neue Saison der österreichischen Bundesliga hingelegt. Beim Aufsteiger WSG Tirol setzte es eine klare 1:3-Niederlage, die für die Austria-Verantwortlichen verdient war.

"Wir sind alle sehr enttäuscht. Von Beginn an kamen wir nie in jenes Spiel, das wir trainierten. Wir waren viel zu passiv, ließen zu viele Konter zu und achteten nicht auf die Stärke von Wattens in den Standards", ärgerte sich Austria-Trainer Christian Ilzer bei Sky nach der Partie.

Und weiter: "Es war hinten ein Ballgeschiebe, das möchte ich nicht sehen. Das einzig Positive war die Reaktion auf den Rückstand. Wenn Edi das 1:1 macht, können wir dem Spiel eine Wendung geben. Wattens ist der verdiente Sieger."

Austria-Coach Christian Ilzer: "Qualität muss reichen"

Nach einer guten Anfangsphase kamen die Tiroler immer besser ins Spiel, und nach einem Eckball durch ein Eigentor von Tarkan Serbest in Führung. Nach der Pause sorgten Clemens Walch und Florian Buchacher für zwei weitere Tore, ehe Alexander Grünwald noch den Ehrentreffer erzielte.

"Ich suche jetzt sicher nicht nach Ausreden. Die Qualität der Mannschaft muss reichen, um solche Spiele zu gewinnen", stellte Ilzer nach dem Bundesliga-Fehlstart klar.

Angesprochen auf mögliche Neuzugänge wollte sich Austria-Vorstand Markus Kraetschmer jedoch die Möglichkeit für weitere Transfers offenhalten. Dabei sollen zwei unterschiedliche Geldquellen helfen. "Wir haben ein knappes Budget. Wenn es uns gelänge, in die Gruppenphase einzuziehen, könnten wir zusätzliche Mittel lukrieren. Außerdem gibt ja auch noch Interesse an einigen unserer Spieler. Es gibt Anfragen, daher sind Abgänge möglich", sagte Kraetschmer.

FAK: Neuzugang in der Innenverteidigung?

Vor allem die Zukunft von Serbest scheint noch nicht endgültig geklärt. Bei einem passenden Angebot könnte der Mittelfeldspieler Wien Favoriten noch verlassen. Im Gegenzug würden sich die Austria-Fans über einen möglichen Neuzugang freuen. "Vor allem in der Innenverteidigung müssen wir aufgrund der Verletzungsmisere schauen, ob wir hier noch tätig sind", sagte Kraetschmer.

Der 22 Jahre alte Erik Palmer-Brown, aktuell bei Manchester City unter Vertrag, wurde in den letzten Tagen als Kandidat genannt. "Es könnte einer sein", sagte Kraetschmer auf die Frage, ob er noch im Sommer zu den Veilchen wechselt. "Das Problem ist aber, dass er ein Spieler von ManCity ist. Da ist das Lohnniveau ein anderes."

Bundesliga, 1. Spieltag: Begegnungen/Ergebnisse

DatumHeimGastUhrzeit
26.07.2019SK RapidRB Salzburg0:2 (0:1)
27.07.2019FC AdmiraWAC0:3 (0:1)
27.07.2019WSG TirolFK Austria3:1 (1:0)
28.07.2019LASKSCR Altach17.00 Uhr
28.07.2019SK SturmSKN St. Pölten17.00 Uhr
28.07.2019SV MattersburgTSV Hartberg17.00 Uhr
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung