Fussball

Wacker-Innsbruck-Perle Matthäus Taferner vor Wechsel zu Dynamo Dresden

Von SPOX Österreich
Matthäus Taferner hat das Interesse der Bullen geweckt.
© GEPA

In einer katastrophalen Saison, die mit dem Abstieg endete, war der talentierte Mittelfeldspieler Matthäus Taferner ein Lichtblick.

Im Saisonfinish machte der 18-Jährige mit starken Leistungen auf sich aufmerksam, insbesondere beim 4:0-Heimsieg gegen Mattersburg zeigte Taferner seine ausgezeichnete Technik.

Seither wurde Taferner mit zahlreichen Klubs in Verbindung gebracht. Red Bull Salzburg und Rapid Wien sollen sich etwa um seine Dienste bemühen. Jedoch soll die Entscheidung über seine Zukunft längst gefallen sein.

Wie die Krone berichtet, wechselt Taferner in den nächsten Tagen wohl zu Dynamo Dresden in die 2. Bundesliga. Ein Angebot von Verona aus Italien wurde hingegen abgelehnt.

In Dresden kicken mit Sascha Horvath und Patrick Möschl bereits zwei Österreicher. Auf der Spielmacher-Position agierte in Dresden weitestgehend Ex-Sturm-Kicker Baris Atik.

Spielerverkäufe sollen Wackers Zukunft sichern

Bei der "Zukunftspressekonferenz" erklärte Sportchef Alred Hörtnagl am Mittwoch das weitere Vorgehen des Absteigers. Es gehe jetzt darum, endlich das "Vereinskapital auf Null" zu bringen - als Basis dafür, eine Neuausrichtung in Angriff zu nehmen.

Um diese "Null" zu erreichen, werden auch weiter Transfererlöse vonnöten sein. Zwei bis drei weitere Spieler sollen transferiert werden. Ein weiterer Spieler, für den eine Ablösesumme lukriert werden soll, ist etwa Manuel Maranda.

Sportlich verschreibt man sich jetzt ganz dem "jungen Tiroler Weg". "Wir wollen eine Plattform für junge Tiroler Talente sein - mit Freude, Spaß und Esprit", so Hörtnagl. Der erneute Wiederaufstieg sei "kein Muss". "Es ist auch derzeit gar nicht möglich. Die Rahmenbedingungen und die Basis fehlt", erklärte der Ex-Spieler.

Mit der im vergangenen Jahr in der zweiten Liga angetretenen, erfolgreichen zweiten Mannschaft des FC Wacker verfüge man über "40 junge Spieler zwischen 16 und 22 Jahren", die diese Neuausrichtung symbolisieren würden.

Bundesliga 18/19: Tabelle der Qualifikationsgruppe

PlatzSpieleSUNDiffPunkte
13213712+432
23212713- 628
33291013+428
4328915-2022
53210517-1822
6328519-1920
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung