Fussball

SK Rapid Wien gewinnt Testspiel gegen SV Leobendorf mit 3:0

Von SPOX Österreich
Philipp Schobesberger erzielte einen Doppelpack.
© GEPA

Der SK Rapid Wien hat am Montagabend ein Testspiel beim Regionalligisten SV Leobendorf mit 3:0 (1:0) gewonnen. Die Hütteldorfer setzten sich dank eines Doppelpacks von Philipp Schobesberger und einem weiteren Treffer nach Traumpass von Mateo Barac auf Kelvin Arase durch.

Bei Rapid bekam Youngster Leo Greiml ebenso wie Neuzugang Thorsten Schick im neuen 3-5-2 von Trainer Dietmar Kühbauer Einsatzzeit. Deni Alar stand hingegen nicht im Kader, ebenso wie Andrija Pavlovic, der angeschlagen passen musste.

Kühbauer direkt nach Spielende: "Ich bin mit dem heutigen Spiel sehr zufrieden, es war genau das, was wir wollten, lediglich die Chancenverwertung kann man bekritteln. Wir sind auf einem guten Weg, finden sehr viele Möglichkeiten vor und sollten diese nur noch konsequenter verwerten."

Für Rapid geht es demnächst ins Trainingslager ins oberösterreichische Bad Zell, wo mit den Bohemians Prag am 29. Juni ein tschechischer Gegner für das nächste Testspiel wartet.

SK Rapid Wien - SV Leobendorf 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Schobesberger (15.), 2:0 Arase (61.), 3:0 Schobesberger (75.)

Rapid spielte mit: Strebinger (Knoflach/46.); Greiml, Dibon (Barac/46.), Hofmann (Auer/46.); Schick (Thurnwald/46.), Grahovac (Wunsch/46.), Knasmüllner (Martic/46.), Schwab (Murg/46.), Bolingoli (Potzmann/31.); Schobesberger, Badji (Arase/46.)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung