Fussball

Peter Pacult nach Blitz-Aus bei OFK Titograd: "Natürlich schaut es wieder dumm aus"

Von SPOX Österreich
Peter Pacult
© GEPA

Peter Pacult muss sich aktuell im Wiederaufstehen üben. Vor wenigen Tagen erreichte der Trainer mit seinem Verein OFK Titograd den Europacup, er ging von einer Vertragsverlängerung aus. Wenig später ist der Ex-Rapid-Trainer seinen Job auch schon wieder los. Nach nur drei Monaten.

Für den 59-jährigen sind die neun Spiele in Montenegro ein weiterer Mosaikstein einer teilweise kuriosen Trainer-Karriere: bei DNS Zavrc war Pacult nur zwei Wochen lang im Amt, Cibalia trainierte er fünf Spiele lang, beim serbischen Verein Radnicki Nis war er sieben Spiele lang am Werk. In Albanien, bei FK Kukesi, waren es immerhin sechs Monate. Nun das Aus nach neun Spielen bei OFK Titograd.

Peter Pacult: Kuriose Anekdote aus Titograd-Kabine

"Natürlich schaut es wieder dumm aus," sagt Pacult in der Kronen Zeitung. "Aber ich bin nicht gefeuert werden." Der Grund für das Aus? "Sie hatten eine Zusatzklausel eingebaut, konnten den Vertrag einseitig auflösen. Sie drehen es sich halt, wie sie es wollen." Dennoch will der ehemalige Rapid-Meistercoach nicht auf Titograd hintreten. Immerhin soll es finanzielle Probleme gegeben haben. Spieler streikten, weil sie nicht bezahlt wurden: "Einmal hat sich zur Pause ein Spieler kommentarlos umgezogen. Er war nicht verletzt." Dem Trainer-Business will er noch nicht Lebewohl sagen: "Ich bin halt Trainer mit Leib und Seele." Das Abenteuer in Montenegro hat Pacults Motivation keinem Abbruch getan: "Ich würde es jederzeit wieder tun."

Peter Pacults Trainerstationen: Rapid, RB Leipzig, Dynamo Dresden

JahreVereinSpielePunkteschnitt
2001-20031860 München571,47
2004-2005FC Kärnten591,54
2005-2006Dynamo Dresden241,71
2006-2011Rapid Wien2101,79
2011-2012RB Leipzig362,11
2012-2013Dynamo Dresden211,24
2015FAC190,58
2015Zavrc10
2017Cibala50,20
2017Radnicki Nis72,00
2018FK Kukesi231,78
2019OFK Titograd91,22

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung