Fussball

Medien: Olympiakos Piräus hat Stefan Schwab und Peter Michorl auf dem Zettel

Von SPOX Österreich
Michorl und Schwab im Duell
© GEPA

Auf der Suche nach einem neuen Spieler fürs Mittelfeldzentrum soll der griechische Traditionsklub Olympiakos Piräus in der Bundesliga fündig geworden sein.

Wie Österreich berichtet, hat der Klub aus Athen ein Auge auf Rapids Stefan Schwab und Peter Michorl vom LASK geworfen.

Erst vor wenigen Tagen machte der griechische Vizemeister die Verpflichtung von Bruno Felipe Souza da Silva offiziell - der LASK soll für den 25-Jährigen, der zuletzt an Atromitos Athen verliehen war, 500.000 Euro kassiert haben.

Rapid-Kapitän Schwab steht in Hütteldorf noch bis Sommer 2020 unter Vertrag. Ob der 28-Jährige geht, oder einen neuen Vertrag bei Rapid unterzeichnet, ist aktuell unklar. "Natürlich ist es ein entscheidender Schritt für mich. Aber ich denke nicht daran, dass es der letzte große Vertrag sein könnte oder so", erklärte Schwab zuletzt.

LASK-Mittelfeldspieler Michorl steht in Linz noch bis Sommer 2021 unter Vertrag. Mit Trainer Oliver Glasner, Joao Victor (kolportierte 3,2 Millionen Euro) und Bruno (500.000 Euro) verdienten die Oberösterreicher bereits gutes Geld - bleibt zu hinterfragen, ob ein weiterer Leistungsträger abgegeben wird.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung