Fussball

Hannes Wolf mit Horror-Verletzung nach Rot-Foul - sechs Monate Pause drohen

Von SPOX Österreich
Hannes Wolf verletzt sich beim U21-EM-Auftakt gegen Serbien schwer am Knöchel.
© GEPA

Beim U21-EM-Auftakt gegen Serbien verletzt sich Hannes Wolf schwer und muss mit der Trage vom Platz getragen werden.

In der 70. Minute dribbelt sich Hannes Wolf an seinem Gegenspieler vorbei, der ihn aber noch hinten am Fuß trifft. Der Österreicher geht sofort zu Boden, der Schiedsrichter lässt aber vorerst weiter spielen.

Erst wenig später greift der VAR ein und entscheidet auf eine rote Karte und das zurecht. Jovanovic trifft Wolf klar und bricht diesem im Zuge des unabsichtlichen Fouls den Außenknöchel. Das bestätigte der österreichische Fußballverband am späten Montagabend. Aus dem resultierten Freistoß trifft Österreich dann zum entscheidenden 2:0.

Der zukünftige Leipziger muss unter Pfiffen der serbischen Fans mit der Trage vom Spielfeld getragen werden und fällt mit ziemlicher Sicherheit für das restliche Turnier, sowie den Saisonstart bei RB Leipzig aus. Gregoritsch dazu: "Wolf wird sicher ein halbes Jahr ausfallen, das ist fürchterlich. Wir werden jeden weiteren Erfolg dem Hannes widmen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung