Fussball

FC Liverpool: Frankreich-Gemeinde verhindert Trainingslager in Österreich

Von SPOX Österreich
Liverpool trainiert in Frankreich.
© getty

Der FC Liverpool hat sich offenbar kurzfristig gegen ein Trainingslager in Österreich entschieden. Anstatt sich in Kärnten auf die neue Saison vorzubereiten, warb die französische Gemeinde Evian-les-Bains mit einer satten Geldsumme die Reds ab.

"Der Markt verschärft sich, da zahlen Orte Summen, da können und wollen wir nicht mithalten", sagte Christian Kresse, Geschäftsführer der Kärnten-Werbung, gegenüber der Kleinen Zeitung. Angeblich soll Liverpool bis zu 700.000 Euro für das Traininglager am Genfer See erhalten.

"Wir laden kein Team ein und sind nur für Kooperationen bereit", sagte Kresse, da diese nur einen Bruchteil der Kosten ausmachen würden.

Die Saisonvorbereitung läuft bei Liverpool in den mittlerweile gewohnten Bahnen unter Trainer Jürgen Klopp ab. Zunächst soll es einige Auswärtsspiele bei lokalen Klubs aus dem englischen Unterhaus geben, ehe es für acht Tage in die USA geht.

Liverpool in den USA, CL-Starter kommen nach Österreich

Dort spielen die Reds gegen Borussia Dortmund, FC Sevilla und Sporting Lissabon, ehe es für eine Woche nach Evian geht. In Genf wird gegen Lyon getestet, am 4. August beginnt die Saison mit dem Community Shield gegen Manchester City.

Während Liverpool sich gegen Österreich entschieden hat, darf sich Kärnten dennoch über zwei Champions-League-Starter freuen. Lokomotive Moskau (Kleinkirchheim) und Shakhtar Donetsk (Velden) trainieren ebenso im südlichsten Bundesland wie Girondins Bordeaux, Udinese und APOEL Nikosia.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung